Weitere Artikel
Personalie Investitionsbank Berlin

Jens Holtkamp wird neuer Leiter der Unternehmenskommunikation

Jens Holtkamp (37) übernimmt zum 1. Oktober 2008 die Leitung der Unternehmenskommunikation bei der Investitionsbank Berlin. Holtkamp war in den letzten sechs Jahren der Persönliche Referent und stellvertretende Leiter des Persönlichen Büros des Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit.

Der Vorstandsvorsitzende der IBB, Prof. Dr. Dieter Puchta, freut sich über
die Neubestellung: „Ich bin sehr froh, dass wir Herrn Holtkamp für die Position
gewinnen konnten. Er ist ein exzellenter Fachmann der Berliner Politik
und Medien und verfügt über ein großes Netzwerk. Damit ist er der ideale
Mann, den Beitrag der IBB zur Entwicklung Berlins weiter zu stärken und
deutlich zu machen.“

Jens Holtkamp finanzierte sein Studium der Politischen Wissenschaft, Geschichte und Amerikanistik in Frankfurt/Main und den USA als Halbprofi
bei Eintracht Frankfurt. Beide Studiengänge schloss er jeweils cum laude
ab. Danach begann er seine berufliche Laufbahn 1999 bei der Heinrich-
Böll-Stiftung in Washington, D.C., wo er sich mit der Welthandelsorganisation
und internationaler Finanzpolitik beschäftigte. Anfang 2000 wechselte
er zur Commerzbank AG nach Frankfurt/Main. Von dort ging er in den
Deutschen Bundestag, wo sein Schwerpunkt in der Haushaltspolitik lag.

Kurz nach der Bildung des rot-roten Senats engagierte ihn der Regierende
Bürgermeister als seinen Persönlichen Referenten. „Wirtschafts- und Finanzpolitik haben mich bei meinen bisherigen beruflichen Stationen immer
fasziniert. Ich habe den Weg der IBB seit ihrer Ausgründung aus der Landesbank gespannt verfolgt und bin sehr froh, meine Erfahrung nun an der
Schnittstelle von Politik und Wirtschaft einbringen zu können“, sagte Holtkamp.

Frank Hadamczik (43), langjähriger Leiter der Unternehmenskommunikation
der IBB, verlässt die Landesförderbank zum 30. September 2008 auf
eigenen Wunsch. „Nach über siebeneinhalb spannenden Jahren, in denen
ich gemeinsam mit meinem Team die interne und externe Kommunikation
der Bank gänzlich neu ausrichten konnte, verspüre ich jetzt die Neigung
einer beruflichen Neuorientierung. Ich freue mich auf eine neue Herausforderung“, so Hadamczik.

Der in Hamburg geborene Diplomkaufmann arbeitete nach Abschluss seines
Studiums zunächst für dreieinhalb Jahre als Assistent des Vorstandsvorsitzenden und Pressereferent der Hanse Merkur Versicherungsgruppe in Hamburg. 1996 wechselte er zur Dresdner Bank AG und verantwortete zunächst die Kommunikation der Niederlassung Hamburg und später der Region Nord. Im Januar 2001 übernahm er die Leitung der Unternehmenskommunikation der Investitionsbank Berlin.


Der Vorstandsvorsitzende der Investitionsbank Berlin, Prof. Dr. Dieter
Puchta, bedauert die Entscheidung Hadamcziks, zeigt allerdings Verständnis
dafür. Er bedankt sich für den hohen Einsatz und die engagierte, sehr
erfolgreiche Arbeit in den letzten Jahren. „Frank Hadamczik hat durch seine
professionelle Arbeit ganz wesentlich dazu beigetragen, die IBB als innovative
Landesförderbank in der Öffentlichkeit neu zu positionieren. Auch am
neuen Marktauftritt unserer Bank hat er wesentlichen Anteil. Neben seinen
originären Aufgaben wurde unter seiner Führung im Rahmen der Verselbstständigung der IBB das Vorstandssekretariat aufgebaut. Insofern hat
Frank Hadamczik in den für die Bank sehr bedeutenden Jahren vor und
nach der Ausgründung der IBB aus der Landesbank Berlin hervorragende
Arbeit geleistet, wofür ich ihm sehr herzlich danken möchte. Ich wünsche
ihm viel Glück und den verdienten Erfolg bei der Wahrnehmung seiner
neuen Aufgaben“, so Puchta.

(Redaktion)


 


 

IBB
Investitionsbank
Berlin
Unternehmenskommunikation
Jens Holtkamp
Frank Hadamczik

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "IBB" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: