Sie sind hier: Startseite Berlin Aktuell
Weitere Artikel
  • 17.02.2015, 13:22 Uhr
  • |
  • Berlin
Jubiläum

Berlins größtes Integrationsunternehmen wird heute 25

Gestern feierte Berlins größtes Integrationsunternehmen, Mosaik-Services, sein 25jähriges Bestehen. Zahlreiche Prominente aus Politik und Wirtschaft, aber auch Mitarbeiter und dem Unternehmen verbundene Künstler waren anwesend.

Die Mosaik-Services Integrationsgesellschaft mbH wurde gestern auf den Tag genau 25 Jahre alt. Dazu hat das Unternehmen eine große Jubiläumsfeier im selbst betriebenen Theater und Restaurant Charlottchen veranstaltet. Hier wurde am 16. Februar 1990 der Grundstein für das Unternehmen gelegt. Das familienfreundliche Theater und Restaurant war der erste Betrieb der Mosaik-Services GmbH. Inzwischen ist Mosaik-Services das größte Integrationsunternehmen Berlins, es gehört zum Mosaik- Unternehmensverbund mit insgesamt über 2.000 Mitarbeitern. Zu den Laudatoren gehörten u.a. Thomas Lengfelder, Hauptgeschäftsführer der DeHoGa Berlin und Gunther Birkholz, Vertriebsdirektor der Radeberger Gruppe. Sie alle lobten die Zusammenarbeit.

Bei der Feier war auch der Referatsleiter für Behindertenpolitik in der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales, Wolfgang Pape-Wunnenberg, anwesend. Er sagte: „Vor 25 Jahren war die Idee von Mosaik-Services bahnbrechend, und noch heute ist sie vorbildlich. Unter den Bedingungen des ersten Arbeitsmarktes können sich Menschen mit Behinderung ihren Platz in der Gesellschaft erobern. Es ist bewundernswert, wie sich Mosaik-Services in der Gastro-Szene etabliert hat.“

Frank Jeromin wurde von allen Laudatoren für die hervorragende Zusammenarbeit gelobt. Er leitet von Anfang an das Unternehmen und sagte: „Ich freue mich, dass wir bislang 260 Arbeits- und Ausbildungsplätze für Menschen mit Behinderungen schaffen konnten. Dies ist nach 25 Jahren ein schöner Grund zum Feiern“.

Im Anschluss an den Festakt gab es ein „Best of“ der Künstler des Theaters Charlottchen. Aufgetreten sind u. a. „Plückhahn & Vogel“, „Schall & Rauch“, Dorothee Wendt und Arnold Krohne. Am Abend trat das Kabarett-Ensemble „Lampenfieber“ auf.

Seit einem viertel Jahrhundert bringt Mosaik-Services Menschen mit Behinderungen in eine tarifliche Arbeit. Das Unternehmen beschäftigt derzeit knapp 180 Mitarbeiter, davon 31 Auszubildende. Die Mosaik-Services GmbH betreibt acht gastronomische Standorte: zum Beispiel im Konzerthaus am Gendarmenmarkt, im Martin-Gropius-Bau, im Jagdschloss Grunewald und in der Schwartzschen Villa in Steglitz. Zudem bietet die Mosaik-Services GmbH Unterstützung im Verwaltungswesen, betreibt eine Gebäudereinigung und eine Malerei, auch ein Naturkost-Laden gehört dazu. 224 Menschen mit und ohne Behinderungen wurden bislang ausgebildet, knapp die Hälfte von ihnen wurde nach bestandener Prüfung im Anschluss in ein tarifliches Arbeitsverhältnis übernommen. Mehr zum Unternehmen hier auf http://www.mosaik-berlin.de/

(Redaktion)


 

 

Mosaik
Integration

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Mosaik" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: