Sie sind hier: Startseite Berlin Finanzen
Weitere Artikel
Kapitalmarkt

Haniel verkauft Metro-Aktien

Der Großaktionär Haniel verkauft einen Teil des Celesio- und Metro-Aktienpaketes, um Schulden abzubauen. Die Beteiligung an beiden Konzernen bleibt jedoch gesichert.

Am 28. November verkündete das Duisburger Familienunternehmen Haniel, dass es seine Aktienanteile an dem Pharmagroßhändler Celesio und am Metro-Konzern reduzieren will. Noch am gleichen Tag wurden rund 7,9 Millionen Aktien von Celesio verkauft und seinen Anteil damit von 54,64 Prozent auf 50,01 Prozent gesenkt. Der Erlös betrug rund 100 Millionen Euro. Der Anteil am Metro-Konzern soll in den nächsten 18 Monaten von 34,24 auf 30,01 Prozent gesenkt werden.

Haniel plant, den prognostizierten Erlös von insgesamt etwa 300 bis 400 Millionen Euro zum Schuldenabbau zu verwenden. Haniel bleibt auch nach dem Verkauf der Haupteigentümer von Celesio und der größte Einzelaktionär bei Metro.

(Redaktion)


 


 

Haniel
Metro
Aktie
Konzern

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Haniel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: