Weitere Artikel
  • 17.01.2018, 10:30 Uhr
  • |
  • Berlin
KARRIERE

Deutschlandweite Studie zu Mehrsprachigkeit: Höhere Anforderungen an Bewerber in allen Berufsfeldern

Die zunehmende Globalisierung zeichnet sich auch auf dem deutschen Arbeitsmarkt ab, das zeigt eine Untersuchung der Sprachanforderungen von über 90.000 Stellenausschreibungen. Jede zweite Stellenanzeige macht Fremdsprachenkenntnisse zur Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung.

In jedem zweiten Stellenangebot wird mindestens eine Fremdsprache von Bewerbern verlangt. Das zeigt eine umfassende Analyse des Sprachreiseveranstalters LAL (www.lal.de), der die Anforderungen von rund 90.000 Stellenausschreibungen untersucht hat. Für Juristen sind Englischkenntnisse in 66 Prozent der Jobangebote sogar fast eine Grundvoraussetzung für die erfolgreiche Bewerbung. Auch Kenntnisse in Französisch, Spanisch oder Niederländisch sind teilweise explizit erwünscht.

Englisch als Grundvoraussetzung für die Karriere

In zwei Drittel der Stellenausschreibungen im naturwissenschaftlichen Bereich kommen Bewerber ohne Englischkenntnisse nicht weit. Auch im Bereich Marketing und Kommunikation ist Englisch bei etwa 64 Prozent der Jobs eine Grundvoraussetzung. In manchen Anzeigen ist sogar Chinesisch oder Russisch als Anforderung aufgeführt. Der jeweilige Anteil der Stellenangebote ist mit unter einem Prozent allerdings eher gering.

Anders sieht es dagegen im Öffentlichen Dienst aus. Lediglich ein Drittel der Stellen setzt bei Bewerbern die Mehrsprachigkeit voraus. Englischkenntnisse sind dabei nur bei jeder fünften Stellenausschreibung gefordert. Sprachliche Barrieren können im Öffentlichen Dienst daher nicht ausgeschlossen werden. Noch schlechter aufgestellt ist der Bereich Bildung und Soziales: Gerade einmal jedes vierte Stellengesuch verlangt Fremdsprachenkenntnisse, darunter meist Englisch; Französisch und Spanisch dagegen eher seltener.

Im Vertrieb ist Mehrsprachigkeit gefordert

Das internationalste Berufsfeld in Deutschland sind Vertrieb und Verkauf. Insgesamt setzen rund die Hälfte der Gesuche Fremdsprachenkenntnisse bei den Bewerbern voraus - überwiegend Englisch mit über 87 Prozent. Aber auch Französisch mit rund fünf Prozent der Stellenangebote mit Sprachanforderungen und Spanisch mit drei Prozent sind gefragt. Weitere Sprachen sind Italienisch, Niederländisch und Polnisch. Exotischere Sprachen wie Arabisch, Chinesisch, Russisch oder Japanisch sind lediglich in zwei Prozent der Berufe erforderlich.

Für Ingenieure oder andere technische Berufe sind Fremdsprachenkenntnisse ebenfalls ein Muss. Fast zwei Drittel der Berufe wünschen sich Bewerber, die mindestens der englischen Sprache mächtig sind. Bei Führungskräften werden allerdings nur bei jeder zweiten Stellenausschreibung englische Sprachkenntnisse vorausgesetzt.

Ärzte und Pfleger benötigen hingegen fast gar keine Fremdsprachenkenntnisse. Lediglich fünf Prozent der Stellenausschreibungen für Pfleger setzten Englisch voraus, bei Ärzten ist der Anteil mit acht Prozent nur geringfügig höher, obwohl insbesondere im Pflege- und Gesundheitsbereich sehr viel Kontakt zu Menschen verschiedenster Nationalitäten besteht.

Die komplette Untersuchung ist hier zu finden: www.lal.de/blog/wie-wichtig-sind-fremdsprachen-im-beruf/

Über LAL: LAL Sprachreisen gehört zur FTI GROUP, dem viertgrößten Reiseunternehmen Europas. Als Spezialist für Bildungsreisen für Schüler und Erwachsene bietet LAL Kurse für zehn verschiedene Sprachen und in mehr als 80 Schulen auf allen fünf Kontinenten an. Mit mehr als 35 Jahren Erfahrung steht das Münchner Unternehmen für Erfahrung und Kompetenz im Bereich weltweiter Sprachreisen. www.lal.de

(Redaktion)


 

 

Bewerber
Grundvoraussetzung
Stellenausschreibungen
Englisch
Bewerbung Englischkenntnissesind
Sprache
Stellenangebot
Mehrsprachigkeit

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bewerber" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: