Sie sind hier: Startseite Berlin Aktuell
Weitere Artikel
GründerChampions 2009

KfW Unternehmerpreis „Gründerchampions 2009“ gewinnen die Bundesländer Hamburg, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen

Die drei Bundessieger des KfW-Unternehmenspreises „GründerChampions 2009“ wurden heute Abend im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie vor 250 Gästen ausgezeichnet. 16 Landessieger konkurrierten um den Preis des Bundessiegers in den Kategorien „technische Innovation“, „wirtschaftlicher Erfolg“ und „Nachhaltigkeit“, der jeweils mit einem Preisgeld von 6.000 Euro verbunden ist.

nBundessieger „wirtschaftlicher Erfolg“:
Hein & Oetting Feinwerktechnik GmbH (Hamburg)

Die Produkte von Hein & Oetting werden dort eingesetzt, wo extreme Genauigkeit und höchste Fertigungskompetenz erforderlich sind, z.B. in der Luft-, Raumfahrt-, und Satellitentechnik, der Medizin- und Lasertechnik. Der Systemlieferant ist spezialisiert auf komplexe Lösungen in Entwicklung, Fertigung und Logistik. Gleichzeitig werden hochwertige Kompasse gefertigt, deren Konstruktion ursprünglich den Grundstock zum Unternehmenserfolg gelegt hat.

Bundessieger „technische Innovation“:
4JET Sales+Service GmbH (Nordrhein-Westfalen)

Die Gründer von 4JET Saler+Sercive entwickelten sich in nur drei Jahren zu einem führenden Lieferanten von Lasersystemen für industrielle Reinigungsaufgaben sowie für die Beschriftung von Reifen. Anwendung findet die Technologie bei der Randentschichtung von Solarzellen. Die Laserexperten gehen dabei umweltfreundlicher und schneller als andere Verfahren vor, weil das Glas berührungslos gereinigt wird. Anders als den herkömmlichen Arbeitsweisen reduziert der Abtrag mit dem Laser das Abfallvolumen erheblich.

Bundessieger „Nachhaltigkeit“:
TASSA GmbH - Vertikale Windenergie (Niedersachsen)

Das Wolfsburger Technologieunternehmen Tassa hat eine vertikale Kleinwindanlage entwickelt, von denen die ersten 100 Anlagen noch in diesem Jahr ausgeliefert werden sollen. Damit wurde der Grundstein gelegt, dass in Zukunft im nordischen Raum zahlreiche Haushalte, landwirtschaftliche Betriebe und andere kleine Unternehmen die Windenergie vor der eigenen Haustür direkt zur Stromversorgung nutzen können. Die Anlage von 5 KW produziert je nach Windstandort 10.000 kWh Energie pro Jahr. Sie ist nach Einschätzung der Experten geräuschlos, robust, langlebig, wartungsarm, preiswert und hocheffizient.

Bedingung für die Teilnahme der Unternehmen war, dass sie nicht älter als fünf Jahre waren. Die Bewerbung wurde nach den Kriterien Innovationsgehalt und Tragfähigkeit der Geschäftsidee, erfolgreicher Markteintritt und gute Umsatzentwicklung, Schaffung und Erhalt von Arbeits- und Ausbildungsplätzen sowie dem nachhaltigen unternehmerischen Handeln beurteilt. Die Gewinner und alle weiteren Landessieger werden sich auf den Deutschen Gründer- und Unternehmertagen (DeGUT) an diesem Wochenende präsentieren.

(Redaktion)


 


 

KfW
Unternehmerpreis
Gründerchampions 2009
Hamburg
Nordrhein-Westfalen
Niedersachsen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "KfW" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: