Sie sind hier: Startseite Berlin Lifestyle Kultur & Events
Weitere Artikel
  • 07.08.2015, 14:38 Uhr
  • |
  • Berlin
KUNST

Urban Art Wandmalereien in Tegel und Schöneberg

„One Wall“ – unter diesem Begriff verwandeln in Berlin herausragende Streetart-Künstler jeweils eine Hauswand gemäß ihrer Vision. Initiiert werden die „One Walls“ vom Künstlernetzwerk Urban Nation. Im August kommen dafür gleich drei bekannte New Yorker Künstler in die Hauptstadt.

„One Wall“ – unter diesem Begriff verwandeln in Berlin herausragende Streetart-Künstler jeweils eine Hauswand gemäß ihrer Vision. Initiiert werden die „One Walls“ vom Künstlernetzwerk URBAN NATION, das unter der Leitung von Yasha Young regelmäßig Größen der internationalen Streetart-Szene nach Berlin einlädt, um das Gesicht der Stadt mit ihrer urbanen Kunst nachhaltig zu verändern. Im August kommen dafür gleich drei bekannte New Yorker Künstler in die Hauptstadt:

Nach den Sternen greifen

Auf den Zehenspitzen stehen, um nach den Sternen zu greifen – dieses Bild bringt das Künstlerduo HOWNOSM in den kommenden Tagen in Form einer riesigen Figur an die 42 Meter hohe Hauswand der Neheimer Straße 6 in Reinickendorf. Vom 4. bis 15. August arbeitet das Brüderpaar How and Nosm, aka Raoul and Davide Perre, dort an ihrem Mural „On tiptoes“. Das Werk der renommierten Streetart-Künstler ist dann in direkter Nachbarschaft zum ebenfalls haushohen Gemälde des Künstlers Fintan Magee zu finden, dessen Fertigstellung der Fernsehsender arte begleitet hat.

 Die deutschsprachigen Zwillingsbrüder wurden in Spanien geboren und leben aktuell in New York. Die ehemaligen Teenager-Sprayer sind heute in der ganzen Welt gefragt. Ihr Markenzeichen sind riesige Wandgemälde in Rot, Weiß und Schwarz. Ihre verschlungenen Motive greifen häufig Themen wie Drogenmissbrauch, Betrug oder Unterdrückung auf.

Neue Kraft und Dynamik für Berlins Straßen

Ein weiteres „One Wall“ wird ab dem 26. August der Fassade der Bülowstraße 7 in Schöneberg ein neues Aussehen verleihen. Der Künstler Li-Hill wird hier bis zum 31. August am Werk sein. Der in Brooklyn lebende Kanadier hat seine künstlerischen Wurzeln in der Graffiti-Szene. Sein Portfolio reicht heute von kleinen dreidimensionalen Objekten hin zu haushohen Wandgemälden. Immer wieder benutzt er ungewöhnliche Materialien oder gefundene Gegenstände für seine mehrschichtigen, ausdrucksstarken Werke.

 „Li-Hill verwischt die Grenzen zwischen Skulptur und Gemälde, zwischen Graffiti und Grafikdesign. Dank HOWNOSM und Li-Hill entstehen in den nächsten Tagen und Wochen zwei herausragende Murals voller Kraft und Dynamik – ein großer Gewinn für URBAN NATION und für Berlin!“ sagt Yasha Young, Leiterin von Urban Nation. Weitere Informationen unter: www.urban-nation.net.

(Redaktion)


 

 

Streetart-Künstler
August
Hauswand
Mural
Urban Nation

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Streetart-Künstler" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: