Sie sind hier: Startseite Berlin BizTravel
Weitere Artikel
  • 04.10.2018, 12:16 Uhr
  • |
  • Berlin
LIFESTYLE / BIZTRAVEL

Bundesliga im Stadion-Vergleich: So viel kosten geführte Touren und der Parkplatz

Mit dem Start der 1. Fußball-Bundesliga zieht es deutschlandweit wieder tausende von Zuschauern in die Stadien ihres Lieblingsclubs. Wer sich jedoch über den Sport hinaus für die Spielstätten interessiert, kann mit einer Besichtigungstour hinter die steinernen Fassaden blicken.

Die Preise für die Führungen unterscheiden sich ligaweit allerdings um bis zu 14 Euro, wie ein aktueller Vergleich des Reiseveranstalters FTI (www.FTI.de) zeigt. Ähnliche Unterschiede gibt es zudem auch bei den Preisen für Parkplätze am Stadion.

 Allianz-Arena-Führung mit Abstand am teuersten

Fußballfans, die das Stadion und die Pokale des FC Bayern bestaunen möchten, müssen in München einen stolzen Preis zahlen. Mit 19 Euro pro Person ist die Besichtigung für Interessierte hier ligaweit am teuersten. Den zweithöchsten Preis zahlen Besucher der Stadien von Borussia Dortmund und RB Leipzig. Ein Rundgang durch den Signal Iduna Park oder die Red Bull Arena ist für einen Erwachsenen mit zwölf Euro jedoch um einiges günstiger als in München. Die Tour durch das Berliner Olympiastadion, Heimat von Hertha BSC, kostet elf Euro und komplettiert damit die Top 4 der teuersten Führungen der 1. Bundesliga.

 Preiswerte Stadionführungen für fünf Euro

Fans der TSG 1899 Hoffenheim und des FC Augsburg können sich hingegen freuen: Ein Rundgang durch die kleineren Stadien wie die Wirsol Rhein-Neckar-Arena oder die WWK Arena kostet nur fünf Euro pro Person. Für eine Tour durch die Opel Arena von Mainz 05 oder das Weserstadion in Bremen müssen erwachsene Besucher wiederum sechs Euro zahlen. Einen Euro mehr müssen Besucher in der HDI Arena von Hannover 96 ausgeben. Der Durchschnitt aller 18 Stadien liegt bei neun Euro.

Parken am Stadion – München am teuersten

Wer mit seinem Auto zum Stadion fährt, kann seinen PKW bei diversen Spielstätten wie in Berlin, Leverkusen oder Stuttgart kostenfrei parken. Bei der Allianz Arena ist das hingegen anders: Hier müssen Fans zehn Euro und damit ligaweit am meisten zahlen. Ähnlich hoch ist der Preis für das Parken in Dortmund mit sieben Euro. Dahinter folgen Mönchengladbach und Frankfurt, wo das Parkplatz-Ticket sechs Euro kostet. Für fünf Euro kommen die Fans in Leipzig, Düsseldorf und Hoffenheim mit ihrem Gefährt unter.

Eine Übersicht über alle Preise der Stadien findet man  tabellarisch unter: https://www.fti.de/blog/fti-reisewelt/urlaubslaender/europa/preisvergleich-stadiontour/

Über FTI: FTI Touristik (FTI Touristik GmbH) bietet Reiseerlebnisse in über 120 Ländern auf fünf Kontinenten an. Zu den Angeboten zählen Urlaube mit Eigenanreise, Badeurlaube, individuelle Reisen nach dem Bausteinprinzip, Kreuzfahrten sowie Städtereisen. Deutschlandweit vertreibt der Veranstalter sein Produktportfolio sowohl über rund 10.000 Partneragenturen als auch über wichtige Onlineportale in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich und Teilen Osteuropas. Die orange Veranstaltermarke FTI Touristik ist Teil der FTI GROUP, die an vierter Stelle der Reiseveranstalter Europas steht. Weltweit beschäftigt die Gruppe mit Hauptsitz in München 7.000 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2017/18 einen Umsatz von 3,1 Milliarden Euro.

(Redaktion)


 

 

Stadien
Preis
Parkplatz
Tour

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Stadien" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: