Sie sind hier: Startseite Berlin Lifestyle Kultur & Events
Weitere Artikel
  • 27.07.2018, 10:09 Uhr
  • |
  • Berlin
LIFESTYLE / POLITIK

Berlin feiert 40 Jahre Christopher Street Day: pink pillow und Regenbogen begrüßen LGBTI-Besucher aller Welten und Länder

Zur 40. Christopher Street Day-Parade (CSD) am 28. Juli leuchtet Berlin wieder in den Regenbogenfarben. Auch in der Hauptstadt wird es immer wichtiger, diese Flagge für Toleranz zu zeigen und anzumahnen

Am 28. Juli findet die 40. CSD-Parade auf dem Ku’Damm statt. Mehr als eine halbe Million Schwule, Lesben, Bi-, Inter-, Trans- und Heterosexuelle ziehen dann durch die Hauptstadt, um für mehr Gleichberechtigung und Toleranz einzutreten. Die diesjährige Parade findet unter dem Motto „Mein Körper, meine Identität, mein Leben!“ statt. visitBerlin erwartet zum CSD-Wochenende insgesamt 1,5 Millionen deutsche und internationale Gäste in der Stadt.

Parade mit hoher Wirtschaftskraft

Der Christopher Street Day Berlin ist international bekannt als Berlin Pride. Mit Besucher- und Teilnehmerzahlen von regelmäßig über 500.000 ist er eine der größten Pride-Demonstrationen weltweit. Laut einer Studie von visitBerlin und dem CSD Berlin war 2016 etwa jeder Vierte (26 Prozent) der rund 500.000 CSD-Teilnehmer als Gast in der Hauptstadt. Von den 130.000 auswärtigen Besuchern kamen etwa 35.000 (27 Prozent) aus dem Ausland, der Rest (95.000) aus den anderen deutschen Bundesländern. Die angereisten Teilnehmer blieben im Schnitt fünf Tage in der Stadt und gaben – inklusive Anreise und Übernachtung – rund 1.300 Euro aus. Das kommt auch der Stadt zugute: Insgesamt besitzt der Christopher Street Day eine Wirtschaftskraft von 178 Mio. Euro.

Touristenmagnet im Kiez: Lesbisch-Schwules Stadtfest

Der Christopher Street Day ist Teil der „Pride Week“ vom 20. bis 29. Juli mit zahlreichen Veranstaltungen. Den Auftakt macht das Lesbisch-Schwule Stadtfest vom 21. bis 22. Juli unter dem Motto „Gleiche Rechte für Ungleiche!“ rund um den Schöneberger Nollendorfplatz. Das jährliche Fest ist ein Schaufenster der Community und mit jährlich 350.000 Besuchern Europas größtes Stadtfest dieser Art. visitBerlin ist mit der pink pillow-Hotelinitiative auf dem Stadtfest mit einem pinkfarbenen „Selfie-Bällebad“ präsent. Um für das LGBTI*-freundliche Hotelangebot Berlins zu werben, können Besucher hier vor dem Hintergrund einer Berliner Skyline Fotos machen und diese unter dem Hashtag #pinkpillowberlin veröffentlichen.

Berliner Hotels setzen sich mit pink pillow Berlin Collection in Szene

Die pink pillow Berlin Collection ist seit 2013 ein weltweit einzigartiges, von visitBerlin initiiertes Netzwerk von über 60Berliner Hotels und Hotelketten, die sich auf die Wünsche der LGBTI*-Community eingestellt haben. Die Marke vereint Hotels, denen besonders eines am Herzen liegt: dass jeder Gast so sein darf, wie er ist, und dass sich jeder sicher und willkommen fühlt. Initiativen wie das pink pillow-Projekt machen Berlin zur ersten Weltstadt mit einem nachhaltigen LGBTI*-Konzept. Mehr auf pinkpillow-berlin.de.

Weitere Informationen zu „Gay Berlin“ findet man  hier.

Gerade durch die immer wieder (und häufiger) auftretenden Übergriffe auf Schwule, Lesben und Transgender ist es umso wichtiger, die (Regenbogen-) Flagge zu zeigen. Gerade für und in Berlin als liberale und offene Hauptstadt ist diese Veranstaltung ein wichtiges Datum. Das Business on Team grüßt deshalb alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen (LGBTI)  !

Details zum Christopher Street Day: Unter dem Motto „Mein Körper, meine Identität, mein Leben!“ trifft man/frau sich um 12 Uhr  am Kurfürstendamm/ Ecke Joachimsthaler Str. Wie auch im letzten Jahr wird der Berliner CSD e.V. zusammen mit Aktivist*innen der LSBTTIQ*-Szenen mit mahnenden und feierlichen Worten den 40. CSD Berlin eröffnen. Auch Kultursenator Klaus Lederer wird die Eröffnung begleiten. Das ist unsere Demo-Route für den 40. CSD Berlin am 28. Juli 2018

Anders als in den letzten Jahren wird es zu Beginn der Route eine kleine Änderung der Streckenführung geben. Um 12.30 Uhr setzt sich der Demo-zug in Bewegung: Startpunkt Kurfürstendamm/ Ecke Joachimsthaler Str. -> Augsburger Str. (!) -> Nürnberger Str. (!) -> Tauentzienstr. -> Wittenbergplatz -> Nollendorfplatz -> Lützowplatz -> Siegessäule -> Straße des 17. Juni Wir halten an unserer Aufteilung fest und teilen die Demonstration wieder in zwei Blöcke: einen für Fußgruppen und “leisere” Fahrzeuge, dahinter einen “lauten” für die großen Trucks mit den fetten Bässen. Zwischen 15 und 18 Uhr erreicht der Demo-Zug sein Ziel: das CSD Finale, die Abschlusskundgebung am Brandenburger Tor, wo alle Teilnehmer*innen und Besucher*innen den Christopher Street Day bis Mitternacht zelebrieren können.

Die Teilnehmer*innen mit Fahrzeugen zum CSD Berlin 2018

3KS e.V. AHsAB e.V. Axel Springer SE B.Proud – Booking.com Bärentruck für den Berliner CSD 2018 Bayer AG – Blend Berliner Aids-Hilfe e.V. BMW Group DIVERSE Botschaft des Königreichs der Niederlande Britische Botschaft und Rainbow Auswärtiges Amt Brummi – last but not least Bundesamt f. Familie, Senioren, Frauen und Jugend / Bundesprogramm „Demokratie leben!“ Bunte Vielfalt e.V. / BEAST Party Berlin Colours of hello.de / [email protected] hello.de Deutsche Bank AG | dbPride different people e.V. [email protected] Diversity [email protected] SE dopestudi0s. UG EASTER BERLIN (BLF) Evangelischer Kirchenkreis Berlin-Stadtmitte Förderverein Hauptstadt CSD e.V. / GMF / Pride Festival Förderverein Hauptstadt CSD e.V. / STRAIGHT / Flux FM / Warsteiner Fraktion DIE LINKE. im Bundestag Gaybrandenburg / Katte e.V. Gemeinsam mehr e.V. GLAD Netzwerk bei Daimler / Diversity Daimler GLAD Netzwerk bei Daimler / Diversity Daimler GLAD Netzwerk bei Daimler / Diversity Daimler ICH WEISS WAS ICH TU (DAH e. V.) Ikea diversity Jugend gegen Aids e.V. Jugendnetzwerk Lambda e.V. Junge Liberale Berlin Lesben und Schwule in der BVG Lesben und Schwule in der Union (LSU Berlin) Loonee GmbH LSBT-AK des DGB Berlin-Brandenburg Nike Deutschland GmbH PayPal Pride Piratenpartei Berlin Deutschland [email protected] [email protected] Berlin Quarteera e.V. queer*human (LGBTTIQ*-AG des HVD-BB) Queere Männer & Frauen in der PYREXX GmbH Salesforce #OutForce with Amorelie Schwulenberatung Berlin stereoAKTIV United in Pride, Diversity Group der eBay GmbH URBAN NATION / GRIESSMÜHLE USA Botschaft Berlin / GLIFAA Vattenfall Rainbow Network c/o Vattenfall GmbH Vivantes – Netzwerk für Gesundheit GmbH Vodafone LGBT + Friends Network  (Quelle: visitBerlin). Weitere Infos: http://www.csd-berlin.de

(Redaktion)


 

 

Hauptstadt
Schwule
Juli
CSD-Teilnehmer
GLAD Netzwerk
BVGLesben
Christopher Street Day-Parade CSD

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Berlin" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: