Weitere Artikel
  • 27.06.2018, 13:36 Uhr
  • |
  • Berlin
LOKALE WIRTSCHAFT / DIGITALES

luckycloud - mit Sicherheit in die Cloud

Cloud Computing ist ein überaus wichtiges Technologiekonzept zur sicheren externen Speicherung von Daten. Die luykycloud GmbH aus Berlin bietet diese Dienste an.

Die Cloud – ist nicht nur ästhetische Laune der Natur, sondern ein Speicherort für alle Daten, sowohl für geschäftliche als auch private Zwecke.   Grundsätzlich gibt es zwei Entfaltungsmöglichekeiten: einerseits ist die Datenspeicherung durch Ablage auf einem externen Server möglich. Es besteht aber auch die Möglichkeit, im Rahmen des Cloud Computing, lokale Daten mit einem externen Server abzugleichen bzw. zu synchronisieren.Neben dem Vorteil auf die Daten zeit- und ortsunabhängig zugreifen zu können,werden die in der Cloud synchronisierten Daten stets in der aktuellsten bzw. neusten Version zur Verfügung gestellt. Durch moderne Versionierungsspeicherung können jederzeit ältere Versionen bis auf Dateiebene angesehen oder zurückgespielt werden. Das ist besonders wichtig, wenn mehrere Personen an einem Dokument gemeinsam arbeiten.

Da die im Internet abgelegten Daten kontinuierlich wachsen und riesige Datenmengen zu speichern und zu verwalten sind, macht sich das Konzept des Cloud Computing notwendig und wächst mit der Datenmenge mit. Allerdings ist neben den Vorteilen wie der Speicherung und Synchronisation großer Datenmengen auch der Nachteil der Datensicherheit bei der Auslagerung von Daten in externe Speicher zu betrachten. Da sich unter den abgelegten Daten wie Fotos, Präsentationen oder auch geteilte Arbeitsergebnisse sensible Inhalte befinden, ist das Thema Datenschutz nicht zu umgehen.
Zahlreiche Anbieter bieten Lösungen, sogenannte Cloud-Dienste, an, um ihren Kunden genau dies zu ermöglichen, einen sicheren Speicherort für ihre Daten. Einer davon heißt luckycloud.

Was ist luckycloud und wer profitiert davon?

luckycloud klingt nach einer glücklichen Wolke, einem sicheren Speicherort für Daten. Genau das möchte der Anbieter seinen Kunden bereitstellen, einen Dienst, der sowohl Daten von Privatpersonen als auch Firmenkunden unter höchsten Sicherheitsstandards ablegt und verwaltet. Zahlreiche andere Anbieter sind auf dem Markt, die zwar auch sichere Datenablage nach Mindestanforderungen anbieten, jedoch zeigen sich hier zum Teil Probleme(„Backdoors“) mit der teilweise in den Geschäftsbedingungen verankerten Freigabe von Daten, beispielsweise gegenüber Behörden. Kunden nutzen diese Dienste zwar kostenfrei, gewähren jedoch einen Einblick in ihre Privatsphäre, beispielsweise mit dem Speichern von privaten Fotos in der Cloud, lassen diese dann jedoch teilweise in das Eigentum des Speicherdienstes übergehen. Das möchte luckycloud vermeiden, um beim Bild einer glücklichen Wolke zu bleiben.

Neben weiteren Vorteilen gegenüber herkömmlichen Cloud-Diensten, wie die Realisierung aktueller in der EU gültigen Datenschutzbestimmungen, bietet dieser Anbieter auch flexible Vertragsbedingungen und einen kundenorientierten Service. Luc Mader, Geschäftsführer von luckycloud sagt hierzu: „luckyStorage bietet die Möglichkeit, Dateien Ende-zu-Ende verschlüsselt in die Cloud auszulagern. Geräte und Ordner können plattformübergreifend automatisch mit luckycloud synchronisiert und global geteilt werden. Benutzer können in Gruppen zusammenarbeiten und dieser Gruppe Ordner freigeben. Der luckyStorage Bereich basiert auf dem Open-Sorce-Code von Seafile.“ Das heißt, sicherheitsbewusste und flexible Kunden mit einem Interesse an sicher abgelegten, aktuell gehaltenen Daten profitieren von dem Anbieter.

luckycloud ist ein Filehosting- -Anbieter aus Berlin, dessen Fokus auf Sicherheit,  Datenschutz und Verfügbarkeit liegt. Mehr Informatiionen über die luckycloud GmbH in Berlin: https://luckycloud.de

(Redaktion)


 

 

Speicherort
Anbieter
Cloud
Dienst

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Speicherort" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: