Sie sind hier: Startseite Berlin Aktuell Berliner Koepfe
Weitere Artikel
  • 17.10.2018, 12:04 Uhr
  • |
  • Berlin
LOKALE WIRTSCHAFT

HelloFreshGO wird zur eigenen Gesellschaft: Ausbau des B2B-Angebots

HelloFresh, der weltweit führende Anbieter für Kochboxen aus Berlin, hat sein B2B-Angebot HelloFreshGO - intelligente Kühlschränke mit gesunden Snacks und Mittagessen - in eine eigenständige Gesellschaft ausgegründet.

Grund dafür ist der rasante Erfolg des Geschäftsmodells in Deutschland sowie das steigende Kundeninteresse aus dem Ausland. Mit der Firmierung von HelloFreshGO erweitert HelloFresh das Produktportfolio und geht einen entscheidenden nächsten Schritt in der in Q2 angekündigten globalen Investitions- und Wachstumsstrategie. Die intelligenten Kühlschränke für den B2B Convenience Bereich stehen in Co-Working Spaces und Start-Ups, in mittelständischen Unternehmen sowie in mehreren Großkonzernen.

HelloFreshGO bereits dreistellig in Deutschland installiert und in Betrieb genommen

Das Konzept des intelligenten Kühlschranks wurde vor einem Jahr ins Leben gerufen, ursprünglich als Innovationsprojekt für HelloFresh Mitarbeiter. Mittlerweile sind die Kühlschränke in dreistelliger Anzahl in ganz Deutschland installiert und in Betrieb genommen. "Die Anzahl der Bestellungen und das Interesse an HelloFreshGO ist sehr hoch. Mit der Gründung einer eigenen Gesellschaft können wir auf den bisherigen Erfolg aufbauen.", sagt HelloFresh Mitgründer Thomas Griesel. "Das Konzept ist in Deutschland schon so erfolgreich, dass eine Expansion in weitere Länder definitiv eine interessante Option für uns darstellt", erklärt Griesel weiter.

HelloFreshGO hat sich zum Ziel gesetzt, die Verpflegung am Arbeitsplatz zu revolutionieren und mit dem vielfältigen Angebot den Arbeitsalltag zu erleichtern. Das Produktportfolio umfasst frische Mahlzeiten nach HelloFresh Rezepten, wie warme Gerichte, Sandwiches, Wraps, Frühstück und Dessert, sowie ein breites Angebot an ausgewogenen Snacks, wie Nüsse, Riegel, Cookies und herzhaften Kleinigkeiten - mit Optionen für alle Formen der Ernährung. HelloFreshGO ist mit einer ID-Karte oder dem Fingerabdruck leicht zu bedienen und für Unternehmen ab 75 Mitarbeitern geeignet. Echtzeit-Verkaufsdaten erlauben eine perfekte Aussteuerung des Sortiments und schnelle Anpassungen an die Bedürfnisse der verschiedenen Standorte sowie eine stetige Weiterentwicklung des angebotenen Produktportfolios. Verantwortlich für HelloFreshGO ist Sebastian Hua, ehemaliger Leiter des Innovationsteams bei HelloFresh.

Über HelloFresh: HelloFresh ist der weltweit führende Anbieter von Kochboxen, tätig in den USA, Großbritannien, Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, Australien, Neuseeland, Österreich, der Schweiz und Kanada. HelloFresh lieferte im 3-Monatszeitraum vom 1. April 2018 bis 30. Juni 2018 48,9 Millionen Mahlzeiten an 1,84 Millionen aktive Kunden weltweit aus. HelloFresh wurde im November 2011 in Berlin gegründet und ging im November 2017 in Frankfurt an die Börse. HelloFresh hat Büros in New York, Berlin, London, Amsterdam, Zürich, Sydney, Auckland und Toronto.

Mehr Informationen auf www.hellofreshgroup.com

(Redaktion)


 

 

HelloFresh
Deutschland
Kühlschranks
Gesellschaft

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "HelloFresh" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: