Sie sind hier: Startseite Berlin Lifestyle
Weitere Artikel
  • 25.09.2018, 10:39 Uhr
  • |
  • Berlin
LOKALE WIRTSCHAFT

Wiedereröffnung am Alexanderplatz: Modernes Filialkonzept als Beleg für anhaltenden Investitionsfokus

Mohamed Bouyaala, neuer Landesdirektor von C&A Deutschland, hat anlässlich der Wiedereröffnung der Filiale am Berliner Alexanderplatz seine Pläne zur künftigen Ausrichtung des Unternehmens erläutert.

Nach gut fünf Monaten Umbauzeit präsentiert Deutschland-Chef Mohamed Bouyaala die auf 3.800 Quadratmetern rundum erneuerte C&A Filiale im Herzen Berlins. Der Umbau, dessen Investitionsvolumen bei rund 4,2 Millionen Euro liegt, ist sichtbares Zeichen der Modernisierung des Unternehmens. "Wir setzen unseren Kurs konsequent fort. Ich freue mich, hier an unserem Traditionsstandort Berlin Alexanderplatz zu zeigen, wie die Zukunft von C&A aussieht." Mohamed Bouyaala verantwortet seit März 2018 das Deutschland-Geschäft von C&A.

Gegen den allgemeinen Markttrend gelingt es C&A, die Frequenz in den Filialen zu steigern. Beim Umsatz auf vergleichbarer Fläche lag das Unternehmen im abgelaufenen Geschäftsjahr um drei Prozent im Plus. Auch den Umsatz pro Bon konnte C&A steigern. Zentrale Erfolgstreiber sind die neuen Kollektionen, die Preis- und Qualitätsoffensive sowie das neue Filialkonzept.

Inspiration und Orientierung stehen im Mittelpunkt

C&A am Alexanderplatz repräsentiert die aktuellste Überarbeitung des C&A Filialkonzeptes. Digitale Elemente ziehen sich wie ein roter Faden durch die vier Etagen - angefangen von LED-Screens im Schaufenster über den digitalen Style Court mit aktuellen Kampagnen und Angeboten im Eingangsbereich bis hin zum digitalen Store Navigator in verschiedenen Sprachen. Auch innenarchitektonisch ist die Veränderung augenfällig: Die Verwendung des neuen Konzeptes für Farben und Oberflächen bewirkt eine Aufwertung der Atmosphäre, ein modernes Lichtdesign setzt das Sortiment in Szene und sorgt für Überblick.

"Um heutzutage erfolgreich zu sein, muss eine Filiale zwei Dinge bieten: Zum einen Orientierung, denn Kunden wollen finden, was sie suchen. Zum anderen Inspiration, denn Kunden wollen überrascht werden. C&A ist ein Modeunternehmen, das beides bietet: Angebote, die sie brauchen, und Angebote, die sie sich wünschen", erläutert Bouyaala.

Neues Filialkonzept kommt bei den Kunden an

C&A lässt sich die Erneuerung seiner Filialen einiges kosten: Allein 2018 modernisiert das Unternehmen 25 Modehäuser mit insgesamt 80.000 Quadratmetern und nimmt dafür mehr als 47 Millionen Euro in die Hand. Das entspricht einem Plus von rund 61 Prozent gegenüber 2017. "Wir möchten den Aufenthalt bei uns noch individueller, angenehmer und attraktiver machen. Und das kommt bei den Kunden an", erläutert Bouyaala.

Über C&A Europa: Mit rund 1.500 Filialen in 18 europäischen Ländern und mehr als 35.000 Mitarbeitern ist C&A eines der führenden Modehandelsunternehmen Europas. C&A begrüßt jeden Tag mehr als zwei Millionen Besucher in seinen Filialen und bietet Mode in guter Qualität zu günstigen Preisen für die ganze Familie. Zusätzlich zu den europäischen Filialen ist C&A auch in Brasilien, Mexiko und China präsent. Weitere Informationen www.c-a.com

(Redaktion)


 

 

CFiliale
Modeunternehmen
Angebote
C AFilialkonzeptes
Quadratmetern
Berlin Alexanderplatz
Umsatz
Verwendung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "CFiliale" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: