Sie sind hier: Startseite Berlin Powerfrauen
Weitere Artikel
  • 27.05.2016, 11:59 Uhr
  • |
  • Berlin
LOLA / FILMNACHT

Lola ehrt die Berliner Produzentin Regina Ziegler und rbb sendet eine lange Filmnacht

Im Rahmen der Gala zum Deutschen Filmpreis 2016 erhält Regina Ziegler heute, am Freitag, 27. Mai, den Ehrenpreis für herausragende Verdienste um den Deutschen Film.

Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) ehrt die Produzentin am heutigen Lola-Gala-Abend mit einer langen Filmnacht im rbb Fernsehen und zeigt drei von ihr produzierte Filme. Den Auftakt macht "Frauen die Prosecco trinken" um 00.15 Uhr. Es folgen "Fabian" (01.45 Uhr) und der Berliner Tatort "Oben und unten" (03.35 Uhr).

Die lange Filmnacht: Regina Ziegler

00.15 Uhr: "Frauen die Prosecco trinken" (1999) In der Adaption des gleichnamigen Bestsellers von Marlene Faro kündigt die Starreporterin eines Berliner Lifestyle-Blattes ihren Job und zieht mit dem verheirateten Anzeigenchef ihrer Zeitung nach Paris. Doch als dieser sie schwanger verlässt und sie in Paris weder Job noch Wohnung findet, steht die obdachlose Karrierefrau plötzlich vor dem Nichts.

01.45 Uhr: "Fabian" (1980) In der Verfilmung von Erich Kästners Roman führt der Werbetexter Fabian im Deutschland des Jahres 1931 ein unbeschwertes Leben. Mit politischen Dingen mag sich der lebensfrohe junge Mann nicht recht beschäftigen. Er wartet auf den "Sieg des Guten". Als er jedoch erst seine Anstellung, dann seine Freundin verliert und sein bester Freund wenig später Selbstmord begeht, bricht für Fabian eine Welt zusammen.

03.35 Uhr: "Tatort: Oben und unten" (2009) In dem Berliner Tatort "Oben und unten" ruft ein Toter in der U-Bahn die Kommissare Ritter und Stark auf den Plan. Es handelt sich um den Bauunternehmer Horst Baumann, der bereits in der Vergangenheit durch eine spektakuläre Firmenpleite ins Licht der Öffentlichkeit rückte. Die Ermittlungen bringen die Kommissare schnell auf die Spur des seinerzeit durch die Pleite ruinierten Handwerkers Rothe.

Regina Ziegler, 1944 in Quedlinburg geboren, wuchs im Weserbergland auf. Die Liebe zum Film entdeckte sie schon als Kind, während ihre Mutter, eine Journalistin, Filme rezensierte. Zum Jurastudium kam Regina Ziegler nach Berlin. Danach arbeitete sie als Produktionsassistentin beim Sender Freies Berlin, bevor sie 1973 ihr eigenes Produktionsunternehmen "Regina Ziegler Filmproduktion" gründete. Mit mehr als 400 Filmen verschiedenster Genres ist Regina Ziegler heute Deutschlands erfolgreichste Produzentin.

Für die ARD produzierte Regina Ziegler unter anderem die Erfolgsserie "Weissensee", für den rbb den Tatort "Oben und unten" (2009) und den Tatort "Großer schwarzer Vogel" (2014). In die Liste ihrer Auszeichnungen reiht sich nun der Ehrenpreis für herausragende Verdienste um den deutschen Film, mit dem sie bei der Verleihung des Deutschen Filmpreises ausgezeichnet wird. Die Laudatio hält rbb-Intendantin Dagmar Reim. Die „Lola“ gehört zu den wichtigsten Deutschen Filmpreisen und wird heute in Berlin vergeben.

(Redaktion)


 

 

Regina Ziegler
Film
Berliner Tatort Oben
Fabian
Deutschen Film
Filmnacht
Lola
Verleihung des Deutschen Filmpreises

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Regina Ziegler" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: