Weitere Artikel
  • 24.04.2016, 12:22 Uhr
  • |
  • Berlin
MARKETING / PR SEMINARE

Seminarangebote und Workshops rund um die Kommunikation im Trend

Immer häufiger werden planlos Maßnahmen entwickelt und ad hoc umgesetzt. Dagegen helfen Seminare und Workshops von professionellen Anbietern: diese sind auch in der Hauptstadtt Berlin sind sehr gefragt und äußerst notwendig, meint Kathrin Behrens im Interview mit Business On.

Ein wenig Snapchat, ein paar Presseaktivitäten, ein YouTube-Video, Facebook-Posts und die Broschüre zum Download - fertig: Es fehlt oft ein übergreifender Masterplan, wie ein Produkt oder Unternehmen wirkungsvoll im Markt positioniert werden kann. Das führt dazu, dass die erwarteten Erfolge ausbleiben und die Kommunikation versumpft - der Markenkern wird vernachlässigt, Botschaften gehen an der Zielgruppe vorbei, die Kommunikation wird kaum wahrgenommen, das Budget verspielt. Media Workshop sprach mit der Kommunikationsexpertin Kathrin Behrens darüber, wie wichtig ein stringentes Konzept ist. Sie ist Referentin der Seminare "Erfolgreiche PR-Konzepte" am 7. und 8. Juli 2016 in Berlin.Weitere Informationen zu Media Workshop unter: www.media-workshop.de/PM/2305.

Business On Interview mit Kommunikationsexpertin Kathrin Behrens zu Media Wokrshops

Frau Behrens, was meint man genau, wenn man von einem Kommunikationskonzept spricht? Und worauf kommt es dabei an?

Kathrin Behrens: Bei einem Konzept handelt es sich um einen Masterplan für die Kommunikation, eine Zusammenstellung von Informationen, Bewertungen und Begründungszusammenhängen für ein größeres Vorhaben. Das Besondere ist die zielführende Methodik: Kommunikationsmaßnahmen werden erst dann kreativ entwickelt, wenn wir die Ausgangssituation sorgsam analysiert und bewertet haben. Alles baut aufeinander auf. Ziel ist es, den für die Kommunikation so wichtigen Markenkern bestmöglich zu positionieren und natürlich auch das Budget optimal zu nutzen. Hierzu müssen viele Fragen beantwortet werden: Was macht uns eigentlich aus? Wie grenzen wir uns sinnvoll ab? Welchen Nutzen können wir unserer Zielgruppe versprechen? Mit welchen sachlichen und emotionalen Impulsen können wir das Interesse unserer Stakeholder wecken? Die Vorarbeit ist aufwendig, aber überaus lohnenswert.

Sollte also jedes Unternehmen seine Kommunikation mit einem Konzept planen?

Kathrin Behrens: Ja, in jedem Fall. Gerade in Zeiten, in denen PR und Marketing immer mehr verschmelzen, braucht es sauber definierte Ziele, herausgeputzte Alleinstellungsmerkmale und pointierte Botschaften. Alle Aktivitäten - vom Messeauftritt, über die Pressekonferenz, Broschüren, Mailings bis hin zu Social Media Posts sollten dringend einem übergeordneten Plan folgen. Wer ohne Konzept agiert, vergeudet sein Budget. Entscheidend ist es, die Maßnahmen intelligent zu verzahnen und integriert zu denken. PR und Marketing müssen unbedingt an einem Strang ziehen.

Und was macht ein gutes Konzept aus?

Kathrin Behrens: Ein starkes Konzept setzt unseren Markenkern optimal in Szene. Es basiert auf einer sorgfältigen Analyse und überzeugt mit einer wirkungsvollen Strategie. Wir definieren diese, um den klügsten aller möglichen Wege einzuschlagen. Ein gutes Konzept bewahrt uns davor, willkürlich, beliebig und belanglos zu sein. Eine intelligente Strategie gibt unserer Kommunikation Gestalt, Kraft und Zusammenhalt.

Können Sie aus Ihrer Erfahrung sagen, wo es bei den meisten Kommunikations-Konzepten am letzten Schliff fehlt?

Kathrin Behrens: Leider habe ich in den letzten Jahren einige sehr schlechte Beispiele gesehen: In vielen Konzepten gerät der so wichtige Markenkern völlig aus dem Visier. Damit wird leider die ganze Mühe sinnlos. Immer wieder stelle ich zudem fest, dass Konzepte zwar durchaus eine Ausgangssituation enthalten, diese aber nicht weiter gesponnen wird. Fast immer, das ist erstaunlich, fehlen eine tiefgreifende Analyse und die entscheidenden Frage: Welche Schlüsse müssen wir ziehen? Wer die Hürden in seiner Kommunikation nicht definiert, kann diese nicht überwinden. Oft hapert es auch an einer Idee davon, wie eine Strategie überhaupt aussehen könnte. Letztlich fehlt Konzepten dann der rote Faden: Ausgangssituation, Fazit, Strategie und Maßnahmen werden - wenn überhaupt - fragmentarisch aneinander gereiht, aber nicht miteinander verzahnt. Damit sind alle Potenziale verschenkt.

Gibt es auch Trends bei Konzepten?

Kathrin Behrens: Ein Konzept überzeugt seit jeher durch seine fundierte Auseinandersetzung mit einem Thema. Es ist gestern wie heute höchst analytisch, inhaltlich fundiert, pointiert und einfach anwendbar. Trends gibt es vor allem auf der Darstellungsebene: Niemand hat heutzutage Lust, sich durch überfüllte Charts und Bleiwüsten zu lesen. Zudem wird zunehmend auf Bilder gesetzt. Besonders für Agenturen geht es darum, den Zuhörer bei einer Konzeptpräsentation zu begeistern.

In Berlin  bieten auch Agenturen wie Medienarbeiten.de (www.medienarbeiten.de) mit coachingarbeiten.de (www.coachignarbeiten.de) Seminare und Workshops zum Thema PR und Kommunikation preisgünstig und individuell an: auch inhouse!

(Redaktion)


 

 

Kathrin Behrens
Markenkern
Workshopsprach
Fazit Strategie
Seminare
Medienarbeitn.de
Coachingarbeiten

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Konzept" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: