Sie sind hier: Startseite Berlin Lokale Wirtschaft Unternehmen
Weitere Artikel
Vitako auf Messe Moderner Staat

Matthias Kammer: „Kommunen sparen nur mit der richtigen IT.“

Vitako, die Bundesarbeitsgemeinschaft der Kommunalen IT-Dienstleister, wird auch dieses Jahr wieder mit einem eigenen Stand auf der Messe „Moderner Staat“ vertreten sein. Der Ausstellungsschwerpunkt wird auf einem Rund-Um-Service für Kommunen liegen. Einzelne Software-Produkte treten bewusst in den Hintergrund.

Dazu Matthias Kammer, Vorstandsvorsitzender von Vitako: „Moderne Informationstechnik macht eine zukunfts- und serviceorientierte Verwaltung möglich. Medienbruchfrei abgebildete elektronische Verwaltungsprozesse verschlanken die Dienstleistungen. Das spart Zeit und Geld bei allen Beteiligten.

IT-Anwendungen sind aber häufig sehr komplex. Oder sie stehen miteinander in
Wechselwirkung. Was nützt also einer Kommune das schnellste und beste
Programm, wenn es schlichtweg oversized oder nicht kompatibel mit der
restlichen Technikumgebung ist? Kommunen sparen nur mit der richtigen IT. Um
diese zu finden, bedarf es aber einer ganzheitlichen IT-Beratung, Diesen
Service bieten die Vitako-Mitglieder ihren kommunalen Kunden an.“

Vitako ist auch in diesem Jahr wieder Kooperationspartner des „Modernen
Staates“. Neben dem eigenen Messestand ist Vitako deshalb auch mit zwei
Foren auf der Messe präsent. Hier dominieren die Themen Standardisierung und
Energieeffiziente Rechenzentren.

Das Forum zum Thema „Standardisierung als Voraussetzung für Kooperationen in
der Öffentlichen Verwaltung“ findet am ersten Messetag (4. November) statt.
Von 15.30 bis 17.00 Uhr stellt Vitako unter anderem ein Konzept zum Thema
„Durchsetzung von Standards in der öffentlichen Verwaltung“ zur Diskussion.
Darüber debattieren werden Dr. Michael Neubauer (Geschäftsführer KDVZ
Iserlohn), Stephan Hauber (Geschäftsführer HSH GmbH), Dr. Alexander Salomon
(Bundesministerium des Innern) sowie (angefragt) Gisela Schwellach (Freie
Hansestadt Bremen). Moderiert wird das Forum von Michael Hokkeler von der
Kommunalen Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt).

Am zweiten Messetag (5. November) dreht sich auf dem Vitako-Forum alles um
Energieeffiziente Rechenzentren. Von 11.30 bis 13.00 Uhr gibt es einen
Überblick über aktuelle Trends und Ergebnisse aus Forschung und Praxis.
Referenten werden hier Dieter Rehfeld (regioIT), Marc Schaefer (TU Berlin)
sowie Stephan Köhne (FC Power) sein.

Der Moderne Staat ist die Leitmesse für den Public Sector. Unter dem Motto
„Vitako: Kommunal. Kompetent. Konstruktiv“ sind auf dem Gemeinschaftsstand
in diesem Jahr 15 Mitglieder der Bundes-Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen
IT-Dienstleister vertreten.

Der Vitako-Stand befindet sich in Halle 2, Stand 265.

Vitako ist die Bundes-Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen IT-Dienstleister.
Fast 50 Rechenzentren, Software- und Serviceunternehmen mit 7.000
Beschäftigten aus 14 Bundesländern bündeln in dem rechtsfähigen Verein ihr
Know-how und stellen es den Kommunen zur Verfügung. Vitako berät und
unterstützt die Kommunalen Spitzenverbände bei der Wahrnehmung ihrer
Aufgaben in zahlreichen Fragen der Informations- und Kommunikationstechnik.
Insgesamt betreuen die Mitgliedsunternehmen rund 500.000 IT-Arbeitsplätze in
mehr als 10.000 Kommunen und ein jährliches Umsatzvolumen von knapp einer
Milliarde Euro.

Weiterführende Links: http://www.vitako.de; http://www.moderner-staat.com

(Redaktion)


 


 

Vitako
Berlin
Messe
Moderner Staat
IT
Matthias Kammer
sparen
Kommunen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Vitako" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: