Sie sind hier: Startseite Berlin Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Arbeitsmarkt

Mehr Menschen in Berlin-Brandenburg im August ohne Job

Die Arbeitslosigkeit in Berlin und Brandenburg ist im August saisonbedingt leicht gestiegen.

In der Region waren 403 194 Menschen erwerbslos gemeldet, 2702 mehr als im Vormonat und 54 951 weniger als vor einem Jahr, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag in Berlin mitteilte. Die Arbeitslosenquote stieg gegenüber dem Vormonat um 0,1 Punkte auf 13,3 Prozent. Sie lag damit um 1,8 Prozent unter dem Niveau des Vorjahres. Der späte Beginn der Schulferien in beiden Bundesländern habe dazu geführt, dass sich im August insbesondere junge Menschen nach ihrer Schul- oder Berufsausbildung arbeitslos meldeten, sagte ein Sprecher.

Im Land Brandenburg stieg die Zahl der Erwerbslosen im August auf 170 803. Das waren 887 Menschen ohne Job mehr als im Juli. Binnen Jahresfrist reduzierte sich die Zahl der Arbeitssuchenden um 25 053. Die Erwerbslosenquote erhöhte sich im Vergleich zum Vormonat um 0,1 Punkte auf 12,7 Prozent. Gegenüber August 2007 nahm sie aber 1,8 Punkte ab.

In Brandenburg sind derzeit von 14 346 gemeldeten Ausbildungsplätzen noch 2537 unbesetzt. Insgesamt 6681 junge Menschen suchen über die Arbeitsagenturen noch eine Lehrstelle.

(Redaktion)


 


 

Arbeitsmarkt
Berlin
Brandenburg
Arbeitslose
Anstieg
Wirtschaft

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Arbeitsmarkt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: