Sie sind hier: Startseite Berlin Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
  • 22.04.2016, 13:27 Uhr
  • |
  • Berlin
MESSE / GESUNDHEIT IT

conhIT 2016 schließt erneut mit Fachbesucherrekord

Vom 19. bis 21. April informierten sich rund 9.000 Fachbesucher (2015: 7.500) aus dem In- und Ausland auf der conhIT 2016 über IT-Lösungen aus allen Bereichen der Gesundheitsversorgung.

Auf 18.000 Quadratmetern (2015: 15.000) zeigten 451 Aussteller aus 16 Ländern (2015: 388/14), wie dank Digitalisierung eine höhere Patientensicherheit, eine bessere Gesundheitsversorgung und mehr Effizienz im Gesundheitssystem erreicht werden können. Damit schließt die Fachmesse auf dem Berliner Messegelände nach drei Tagen mit Rekordzahlen bei Ausstellern und Fachbesuchern. Mit einem Ausstellerzuwachs von 16 Prozent gegenüber dem Vorjahr sowie zahlreichen neuen Angeboten konnte die conhIT ihren Stellenwert als Europas führender Branchenevent für Gesundheits-IT erneut unter Beweis stellen.

Aufgrund der wachsenden Bedeutung von Datensicherheit im Gesundheitswesen richtete die conhIT erstmals eine IT-Security Area ein. Internationale Fachbesucher fanden in der International Networking Lounge von German Trade and Invest und dem maßgeschneiderten Begleitprogramm einen neuen Anlaufpunkt. Einen Überblick über das ständig wachsende Angebot an mobilen Lösungen für das medizinische Fachpublikum und den Endverbraucher konnten sich Interessierte in der "mobile health ZONE" verschaffen. Der begleitende Kongress unter dem Motto "Patient im Fokus - Innovative Healthcare" wurde ausgebaut und griff mit Themen wie Big Data, mHealth, Wearables, Datawarehousing, Patient Empowerment, E-Health-Gesetz oder dem IT-Sicherheitsgesetz aktuelle Diskussionen der Branche auf.

Matthias Meierhofer, Vorstandsvorsitzender, Bundesverband Gesundheits-IT - bvitg e. V.: "Die Digitalisierung der Gesundheitsversorgung ist nicht aufzuhalten. Das hat die conhIT 2016 mit all ihren Elementen eindrucksvoll gezeigt. Hermann Gröhe, Bundesminister für Gesundheit, war zu Gast und kündigte an, weiter mehr Tempo zu machen. In der Ausstellung wurde gezeigt, wie viel bereits heute möglich ist. Im Kongress konnten Besucher Erfahrungsberichte zur Umsetzung hören. Die Akademien, der eHealth-Slam und die 'mobile health ZONE' brachten schließlich die Dynamik und Innovationsfreudigkeit der Branche auf den Punkt. Die conhIT zeigt, dass auch ohne Regeln und gesetzliche Vorgaben immer mehr mHealth-Anwendungen ihren Weg in die Versorgung finden; auf der anderen Seite war IT-Sicherheit ein viel diskutiertes Thema. Das Tempo ist bereits deutlich gestiegen und der bvitg blickt als Veranstalter mit Freude auf die kommenden zwölf Monate. Es bleibt und wird spannend."

Dirk Hoffmann, Geschäftsführer der Messe Berlin: "Die conhIT ist seit ihrer Gründung 2008 beständig gewachsen und kann in diesem Jahr erneut Rekordzahlen schreiben. Ein Plus von rund 20 Prozent bei den Fachbesuchern und 16 Prozent Zuwachs bei den Ausstellern sprechen für das erfolgreiche Konzept der Veranstaltung aus Industrie-Messe, Kongress, Akademie und Networking. Wir freuen uns über ein durchweg positives Feedback von Ausstellern und Fachbesuchern."

Die nächste conhIT findet vom 25. bis zum 27. April 2017 statt.

Die conhIT wird in Kooperation von den Branchenverbänden Bundesverband Gesundheits-IT - bvitg e. V., GMDS (Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie) e. V., BVMI (Berufsverband Medizinischer Informatiker) e. V. sowie unter inhaltlicher Mitwirkung von KH-IT (Bundesverband der Krankenhaus-IT-Leiterinnen/Leiter) e. V. und CIO-UK (Chief Information Officers - Universitätsklinika) gestaltet.

(Redaktion)


 

 

Fachbesucher
Gesundheit
Tempo
Branchenverbänden Bundesverband Gesundheits-IT
IT-Lösungen
Branche
Rekordzahlen
Kongress

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Fachbesucher" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: