Sie sind hier: Startseite Berlin Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Leitfaden Naturtourismus Brandenburg

Neuer Leitfaden: Naturerlebnis Marke Brandenburg

Brandenburgs Wirtschaftsminister Ulrich Junghanns und Agrar- und Umweltminister Dietmar Woidke haben heute in Berlin auf einer gemeinsamen Pressekonferenz den neuen Leitfaden für den Naturtourismus der Öffentlichkeit vorgestellt.

*Die touristische *Marke Brandenburg* hat sich, getragen von der unverwechselbaren Brandenburger Landschaft und der Kultur, zu einem echten Markenzeichen entwickelt*, hob Wirtschaftsminister Junghanns hervor. Das Land Brandenburg setze dabei auf seine naturtouristischen Potenziale. Deshalb sei es wichtig, diese Angebote im Land weiter zu professionalisieren, so der Minister weiter, *um damit zunehmend auch international zu punkten*.

Die Tourismuskonzeption des Landes Brandenburg und die strategische Marketingplanung der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH setzen auf Kultur und Natur als die zwei zentralen Kommunikationsschwerpunkte im Marketing für die in- und ausländischen Quellmärkte.

*Mit dem Leitfaden haben wir für die Unternehmen die konzeptionellen Grundlagen für weitere Angebote im Naturtourismus erarbeitet.*, betonte Agrar- und Umweltminister Woidke: *Denn wir wollen, dass zukünftig noch mehr Gäste Brandenburgs *Tafelsilber*, unsere Naturschönheiten und Landschaften, kennen und lieben lernen.*

Doch was sind naturtouristische Angebote? Worauf muss ein Leistungsträger achten, wenn er sein Angebot mit Naturtourismus in Verbindung bringen möchte? Wie soll er sein Angebot national und international vermarkten? Alle Antworten findet er im nunmehr vorliegenden Leitfaden Naturtourismus.

Dieser entstand unter redaktioneller Federführung der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH in enger Zusammenarbeit mit Project M GmbH (Strategie und Marketing), BTE (Tourismusmanagement, Regionalentwicklung) sowie der FH Eberswalde (Nachhaltiges Tourismusmanagement).

Die 68 Seiten starke, gebundene Broschüre gibt den touristischen Partnern komprimiert Handlungsempfehlungen für die Entwicklung naturtouristischer Produkte an die Hand sowie Strategien und Vorschläge für die Vermarktung im In- und Ausland. Damit liegt den Leistungsanbietern wie Touristikern, Landschafts- und Naturführern nun das praktisch umsetzbare Resultat der durchgeführten Marktanalysen und erarbeiteten Strategien vor.

In 10 Thesen wird in der Broschüre die Ausgangslage des naturtouristischen Nachfragemarktes skizziert. Die Beschreibung der Zielgruppen sowie der Qualitätsanforderungen sind weitere wichtige Voraussetzungen für die Entwicklung der Angebote.

Grundlage des Leitfadens bildet eine Studie zur Produktentwicklung *Naturtourismus* des Agrar- und Umweltministeriums sowie ein Konzept zur internationalen Positionierung Brandenburgs im Naturtourismus. Aufgrund der naturräumlichen Potenziale hat das Thema einen besonderen Stellenwert bei der Entwicklung touristischer Produkte und für die Marketingarbeit im nationalen und internationalen Rahmen.

Ein gelungenes Naturerlebnis im Urlaub oder beim Ausflug zählt für die Brandenburger Gäste zu den wichtigsten Motiven bei der Reiseentscheidung für Brandenburg, wo sich die Natur per Rad, zu Fuß oder vom Wasser aus am besten erleben lässt.

(Redaktion)


 


 

Ulrich Junghanns
Dietmar Woidke
Leitfaden
Naturtourismus
Brandenburg
Marke

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Ulrich Junghanns" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: