Sie sind hier: Startseite Berlin Lifestyle Kultur & Events
Weitere Artikel
Ausstellung

Palermo - Berlin: Kulturen im Vergleich

In seiner neuen Ausstellung stellt Domenico Aronica 50 Fotografien aus Palermo und Berlin vor. Der gebürtige Italiener versucht in seinen Bildern stets den Geist von Städten einzufangen.

Domenico Aronica ist ein Fotograf, der sich seit Jahren der Suche nach der versteckten Identität verschiedener Metropolen widmet: Berlin, Mailand, Kairo, Paris, Palermo waren seine Stationen. Gewissermaßen betrachtet der Künstler aus Palermo die Städte mit seinem inneren Auge und sucht hinter den Oberflächen den spezifischen Geist der Orte zu enthüllen.

Domenico Aronica, geboren 1979 in Palermo, veröffentlichte 2003 den Band "Tesori di Palermo" (Nardini Editore Firenze). 2004 beteiligte er sich an einer von den Fratelli Alinari in Florenz organisierten Ausstellung und war im darauffolgenden Jahr bei Magnum Photos in Paris tätig. 2007 erschien sein Fotoband "Metrò". Aronica hat in Kairo, Mailand, Palermo, Kopenhagen, Warschau, Krakau, Budapest und Nizza ausgestellt. 2009 wurde er in den "Catalogo d'Arte Moderna Italiana n.44", (Giorgio Mondadori Editore) aufgenommen. 2007 und 2009 hat er den Wettbewerb "Pagine Bianche d'Autore" gewonnen. Außerdem hat er zahlreiche Jazz-Alben illustriert und den Pianisten Salvatore Bonafede für dessen letztes, in New York aufgenommenes Album fotografiert.

Die Ausstellungeröffnung findet am 27. März um 19 Uhr im Italienischen Kulturinstitut statt. Geöffnet ist die Ausstellung bis zum 20. April., Montags bis Freitags jeweils von 10 bis 16 Uhr und Freitags von 10 bis 14 Uhr.

Das Italienisches Kulturinstitut befindet sich in der Hildebrandstraße 2 in 10785 Berlin.

(Redaktion)


 


 

Palermo
Domenico Aronica
Geist
Fotograf
Ausstellung
Kairo
Mailand

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Palermo" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: