Sie sind hier: Startseite Berlin Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Parkgebühren

Parken in City West soll ab Februar teurer werden

Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf will heute entscheiden, ob im Februar 2013 die Parkgebühren von 50 auf 75 Cent pro Viertelstunde steigen. 33 Parkautomaten sollen umprogrammiert werden.

Im Jahr 2011 wurden vom Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf 562.000 Euro durch Parkgebühren eingenommen. Von der nun zur Debatte stehenden Erhöhung werden der Hardenbergplatz, die Jebensstraße, die Tauentzienstraße bis zur Nürnberger Straße sowie der Kurfüstendamm zwischen Breitscheidplatz und Schlüterstraße betroffen sein.

„Die City West hat an Attraktivität gewonnen, und die Beschwerden haben zugenommen, dass es immer schwerer wird, noch einen Parkplatz zu finden“, sagt Marc Schulte (SPD), Stadtrat für Stadtentwicklung in Charlottenburg-Wilmersdorf. Mit der Erhöhung wolle man erreichen, dass wieder mehr Autofahrer in den umliegenden Parkhäusern parken oder die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen.

Laut der Industrie-und Handelskammer Berlin (IHK) schadet die Erhöhung der Preise der ohnehin schon langsam steigenden Wirtschaftskraft der Hauptstadt. Die Innenstadt solle für Autofahrer weiterhin erreichbar und bezahlbar bleiben.

(Ariane Heiligenstadt)


 


 

Erhöhung
Februar
Parkgebühren
Autofahrer
Bezirk
Charlottenburg-Wilmersdorf

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Berlin" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: