Weitere Artikel
  • 07.11.2017, 10:38 Uhr
  • |
  • Berlin
PERSONALIE

Selbstverwaltung der BG BAU: Führungsspitze neu gewählt

Das Ergebnis der allgemeinen Sozialversicherungswahlen bei der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) steht fest.

In den konstituierenden Sitzungen wurden am 25. und 26. Oktober 2017 neue Vorsitzende des Vorstandes sowie der Vertreterversammlung gewählt. Als gesetzliche Unfallversicherung für die Bauwirtschaft und baunahe Dienstleistungen betreut die BG BAU über 500.000 Mitgliedsunternehmen mit 2,7 Millionen Versicherten.

Dirk Müller (48), Obermeister der Gebäudereiniger-Innung Bonn-Rhein-Sieg und geschäftsführender Gesellschafter einer eigenen Firma hat sich als neuer Vorstandsvorsitzender der Arbeitgeber zum Ziel gesetzt, die Leistungsfähigkeit der BG-Kliniken weiter zu erhöhen. Besondere Anliegen sind dem Gebäudereinigermeister die Themen Dienstleistung sowie das Präventionsprogramm "Bau auf Sicherheit. Bau auf Dich." Denn "Abstürze als häufigste Ursache tödlicher Unfälle sind entschieden zu bekämpfen und die Beschäftigten müssen mehr für die Unfallgefahren sensibilisiert werden", so Müller. Der Fachreferent Unfallversicherung, Sozialrecht beim Bundesvorstand der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) Mathias Neuser (50) vertritt künftig die Versicherten als Vorstandsvorsitzender und möchte im Amt die Prävention zum Schutz der Versicherten vor Unfällen und Berufskrankheiten voranbringen: "Dabei sollte das Augenmerk auch auf mögliche neue Gesundheitsrisiken gerichtet werden, die sich unter dem Stichwort Arbeitswelt 4.0 ergeben können", betont Neuser.

Für die Versicherten wird weiterhin der Industriekaufmann und Vorsitzende des Gesamtbetriebsrats der Ed. Züblin AG Wolfgang Kreis (60) der Vertreterversammlung vorsitzen. Er engagiert sich bereits seit 1993 ehrenamtlich in der BG BAU und begleitet seit 2011 den Vorsitz im "Parlament der BG BAU". "Besonders wichtig ist mir eine hohe Präsenz der Aufsichtspersonen der BG BAU vor Ort.", erklärt Kreis eines seiner Anliegen. Vorsitzender der Vertreterversammlung für die Arbeitgeberseite bleibt der Rechtsanwalt und Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Bauwirtschaft Nordbaden Thomas Möller (56). Er arbeitet seit 1999 in zahlreichen Gremien und Ausschüssen der BG BAU. Unter anderem ist der Volljurist im Widerspruchs- und Einspruchsausschuss aktiv. Seit zwölf Jahren engagiert er sich zudem im Präventionsausschuss. Dort "setze ich mich für eine nachhaltige betriebliche Arbeitssicherheit ein", so Möller.

Dieter Lasar, der bisherige Vorsitzende des Vorstandes für die Versichertenseite, bleibt mit seinem Bestand an Erfahrungen dem Vorstand als Stellvertreter erhalten.

Der Vorstand und die Vertreterversammlung der BG BAU werden je zur Hälfte mit Vertreterinnen und Vertretern der Arbeitgeber- und Versichertenseite besetzt. Der Vorstand führt Regie und erlässt beispielsweise Richtlinien zu laufenden Verwaltungsgeschäften, beschließt die Beitragsumlage und regelt Dienstverhältnisse. Die Vertreterversammlung beschließt zum Beispiel über Satzungsfragen, den Haushalt sowie den Gefahrtarif und wählt den Vorstand. Aufgabe der BG BAU ist es, die Arbeitssicherheit und den Gesundheitsschutz in Betrieben und an den Arbeitsplätzen zu fördern. Damit Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten vermieden werden, schult die BG BAU Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Versicherte. Nach Eintritt eines Arbeitsunfalles oder einer Berufskrankheit betreut die BG BAU die Betroffenen umfassend, stellt nach Möglichkeit die Leistungsfähigkeit mit allen geeigneten Mitteln wieder her oder leistet finanzielle Entschädigung.

Mehr Informationen bei der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft: http://www.bgbau.de

(Redaktion)


 

 

BG BAU
Vertreterversammlung
Versicherte
Unfälle
Berufsgenossenschaft
Leistungsfähigkeit
Dirk Müller

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "BG BAU" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: