Sie sind hier: Startseite Berlin Lokale Wirtschaft Unternehmen
Weitere Artikel
  • 29.01.2019, 10:18 Uhr
  • |
  • Berlin
POLITIK / WIRTSCHAFT

BVMW fordert: Wachstumseinbruch stoppen und vollständige Abschaffung des Solis - sofort!

Die Debatte zur konjunkturellen Entwicklung wird spätestens zum Mittwoch wieder aufflammen, wenn Minister Altmaier den Jahreswirtschaftsbericht der Bundesregierung offiziell vorstellt. Der BVMW äußert sich vorab.

Bei der zur erwarteten drastischen Senkung der Wachstumsprognose durch die Bundesregierung erklärt Mittelstandspräsident Mario Ohoven:  „Die Bundesregierung hat es in der Hand, den von ihr selbst befürchteten Konjunktureinbruch in Deutschland durch echte Wachstumsimpulse noch zu stoppen. Eine wirksame Sofortmaßnahme ist die vollständige Abschaffung des Solidaritätszuschlags für alle. Ebenso dringend sind die Einführung einer steuerlichen Forschungsförderung und der flächendeckende Breitbandausbau. Beides hilft, den Digitalisierungsrückstand Deutschlands abzubauen und Zukunftsinvestitionen zu fördern. Schließlich darf sich die Große Koalition dem Thema Unternehmenssteuerreform nicht länger verweigern. Während sich unsere Konkurrenten auf den Brexit durch Entlastungen der Betriebe vorbereiten, ist Berlin auch auf diesem Gebiet bisher untätig geblieben.“

Dr. Hannspeter Schubert, Vorstand Blue Cap AG, München; Mitglied im Landeswirtschaftssenat Bayern des BVMW:  „Der Anteil für Ausgaben im F&E Bereich liegt derzeit bei etwa 3 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Dieser Wert entspricht zwar der Forderung der Lissabon-Strategie für Europa. Trotzdem stellen wir in der täglichen Arbeit immer wieder fest, dass viele traditionsreiche Mittelständler inzwischen damit überfordert sind, die immer schnellen Innovationszyklen der Wirtschaft mit neuen Ideen zu beantworten. Hier sollten durch die Bundesregierung gezielte Förderprogramme aufgesetzt werden, damit konsequente Forschung und Entwicklung auch im deutschen Mittelstand ausreichend finanziert und umgesetzt werden kann. Deutschland ist sonst auf dem Weg, in wichtigen Zukunftsmärkten – insbesondere im Bereich der Digitalisierung - den Anschluss zu verlieren.“

(Redaktion)


 

 

Bundesregierung
Deutschland; BVMW

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bundesregierung" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: