Sie sind hier: Startseite Berlin Lifestyle Kultur & Events
Weitere Artikel
Potsdamer Stadtschloss

Trotz Insolvenz soll Potsdamer Stadtschloss fristgerecht fertig werden

Auch am Potsdamer Stadtschloss wird gebaut. Die Fassade wird erneuert. Wie bei der Staatsoper-Sanierung gibt es auch hier Probleme mit der für die Baumaßnahmen verantwortlichen Firma. Trotz Insolvenz des Unternehmens sollen die Arbeiten rechtzeitig fertig werden.

Vor etwa einer Woche hat die Sächsische Sandsteinwerke GmbH Insolvenz angemeldet. Die Firma war vom Baukonzern BAM mit der Gestaltung der Fassade des Potsdamer Stadtschlosses, in dem nach Fertigstellung der Brandenburger Landtag untergebracht werden soll, beauftragt. Als Grund für die Insolvenz nannten die Sandsteinwerke die Rechnungen in Höhe von 1,9 Millionen Euro, die von der BAM nicht beglichen wurden.

Die BAM, die mit der Wiedererrichtung des Schlosses beauftragt wurde, wies die Vorwürfe des Sandsteinwerke zurück und warf dem Unternehmen seinerseits die Unfähigkeit vor, die Bauarbeiten an der Fassade vertragsgemäß fortzuführen. Der Vorstandsvorsitzende der BAM versicherte, dass die Fassade des Schlosses trotzdem fristgerecht fertiggestellt wird.

(Redaktion)


 


 

Fassade
BAM
Potsdamer Stadtschloss
Arbeiten
Firma
Staatsoper Berlin

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Fassade" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: