Sie sind hier: Startseite Berlin Powerfrauen
Weitere Artikel
  • 13.03.2019, 16:39 Uhr
  • |
  • Berlin
POWERFRAUEN

Heidemarie Wagner in den Vorstand von Warth & Klein Grant Thornton berufen

Nach dem bereits Ende 2018 angekündigten Zusammenschluss der beiden Wirtschaftsprüfungsgesellschaften Warth & Klein Grant Thornton und Trinavis wurde dieser Schritt jetzt auch juristisch vollzogen.

Im Zuge dessen ist die bisherige Trinavis Managing Partnerin Heidemarie Wagner (61) zu diesem Zeitpunkt in den Vorstand von Warth & Klein Grant Thornton berufen worden. Dort wird sie neben operativen Aufgaben für Integration zuständig sein. Heidemarie Wagner ist Wirtschaftsprüferin, Steuerberaterin und Rechtsanwältin mit langjähriger Erfahrung in der steuerrechtlichen Beratung von nationalen und internationalen Unternehmen der Immobilienbranche. Seit 1996 ist sie Partnerin bei Trinavis.

Integration als wichtige unternehmerische Aufgabe

Bei der Vorstellung des Unternehmensergebnis 2017/2018 im Januar dieses Jahres hatte Vorstandschef Joachim Riese bereits die Zusammenführung beider Gesellschaften zu einer erfolgreichen Einheit als wichtigstes Ziel für 2019 angekündigt und Integration als Zukunftsaufgabe von Warth & Klein Grant Thornton bezeichnet: "Mit Heidemarie Wagner wurde eine erfahrene Kollegin in den Vorstand berufen, um Aufgaben der Integration zu übernehmen und dadurch unseren Wachstumskurs im Wirtschaftsprüfungsmarkt weiter voranzutreiben."

Heidemarie Wagner ist sich der Bedeutung ihrer Aufgabe bewusst: "Eine funktionierende und standortübergreifende Integration von Trinavis ist wesentliches Ziel meiner Aufgabe. Gleichzeitig schaffen wir Strukturen, die weitere mögliche Zusammenschlüsse erleichtern."

Starke Präsenz in Berlin

Nach dem Hauptsitz in Düsseldorf wird Berlin die größte Niederlassung von Warth & Klein Grant Thornton sein. An dem Standort arbeiten aktuell rund 280 Mitarbeiter, die nationale und internationale Mandanten überwiegend aus der Immobilienwirtschaft betreuen. Von der starken Hauptstadtpräsenz verspricht man sich besondere qualitative Wachstumsimpulse. Beide Unternehmen gilt es nun geschäftlich wie kulturell zusammenzuführen. "Wir haben gute Voraussetzungen, um schnell zusammenzuwachsen", betont Heidemarie Wagner.

Zusammenschluss funktioniert

Vier Monate nach der Bekanntgabe des Zusammenschlusses von Trinavis und Warth & Klein Grant Thornton können erste Mandate gemeinsam bearbeitet werden. Joachim Riese: "Wir freuen uns auf die gemeinsame Zukunft und sind damit für die Herausforderungen unserer Mandanten noch besser gerüstet."

Erste gemeinsame Mandate werden beispielsweise im Bereich Tax und Outsourcing sowie Governance, Risk, Compliance & Technology zusammen mit anderen Büros aus dem internationalen Grant Thornton Netzwerk betreut.

Über Warth & Klein Grant Thornton: Warth & Klein Grant Thornton gehört zu den zehn größten deutschen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften. Über 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betreuen an zehn Standorten in Deutschland neben börsennotierten Unternehmen den großen Mittelstand. Traditionelle Schwerpunkte der Arbeit der Gesellschaft sind Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Rechtsberatung sowie Private Finance und Corporate Finance & Advisory Services.

Die Gesellschaft berät weltweit im Netzwerk von Grant Thornton mit rund 50.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an mehr als 700 Standorten in über 135 Ländern.

Mehr Informationene auf: https://www.wkgt.com/

(Redaktion)


 

 

Grant Thornton
Warth
Heidemarie Wagner
Integration
Aufgabe
Mandanten
Zusammenschluss
Trinavis
Beide Unternehmen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Grant Thornton" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: