Sie sind hier: Startseite Berlin Aktuell
Weitere Artikel
Verbraucherpreise

Preise stiegen in Berlin um 2,5 Prozent

Im vergangenen Jahr haben Verbraucher in Berlin für Waren und Dienstleistungen deutlich mehr bezahlt als 2007. Für 2008 errechnete das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg im Vergleich zum Vorjahr eine durchschnittliche Preissteigerung von 2,5 Prozent. Die Jahresteuerungsrate hatte 2007 noch bei 1,7 Prozent gelegen.

Zum Jahresende verzeichneten die Statistiker eine deutliche Abschwächung des Preisauftriebs. Im Dezember 2008 erhöhte sich der Verbraucherpreisindex gegenüber dem Dezember des Vorjahres um 0,8 Prozent. Bestimmend waren vor allem die weiter gesunkenen Heizölpreise (-24,4 Prozent) und die andererseits erneut gestiegenen Gaspreise (+21,7 Prozent). Auch die Preise für Zentralheizung und Fernwärme (+14,7 Prozent) sowie für feste Brennstoffe (+6,8 Prozent) stiegen gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres.

(Redaktion)


 


 

Preise
Berlin
Verbraucherpreise
Inflation

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Preise" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: