Sie sind hier: Startseite Berlin Lifestyle Kultur & Events
Weitere Artikel
  • 26.03.2018, 12:35 Uhr
  • |
  • Berlin
LUFTFAHRTMESSE

Am Himmel, am Boden und im All: Was es auf der ILA zu sehen gibt

Vom 25. bis zum 29. April 2018 findet in Berlin die Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung statt. Es werden um die 200 Fluggeräte und Exponate zu sehen sein, darunter zahlreiche Welt- und Deutschlandpremieren.

Auf der ILA werden im kommenden Monat über 150.000 Besucher in Berlin die Zukunft der Luft- und Raumfahrt bestaunen können. Mit dabei: Der CityAirbus, ein batteriebetriebenes Elektroluftfahrzeug für den Passagiertransport der Zukunft. Er kann senkrecht starten und landen und soll in einer späteren Version auch autonom fliegen. Darüber hinaus zeigt Airbus den Zephyr, eine Solar-Drohne mit 25 Metern Spannweite, die als Höhengleiter wochenlang am Himmel bleiben kann und somit eine Alternative zu kommerziellen Satelliten werden könnte.

Arbeitsplatz Weltall: Über die Zukunft der Raumfahrt und dem Arbeitsalltag eines Astronauten

Der Astronauts‘ Day wird Einblick in das Leben der Raumfahrer geben. Dafür werden die deutschen ESA-Astronauten Matthias Maurer und Reinhold Ewald anwesend sein. Die Besucher können sich über die geplanten Experimente der diesjährigen Mission Horizons informieren, die Alexander Gerst erneut zur ISS führt. Die Bandbreite der Raumfahrtthemen im ILA Space Pavilion präsentiert die Vielfalt der Projekte und Anwendungen aus Wissenschaft und Forschung. Dabei wird erklärt, wie Raumfahrt zur Verbesserung der Lebensqualität auf der Erde aktiv beiträgt, essentielle Beiträge zum Umwelt- und Klimaschutz leistet und neues Wissen ermöglicht. Der ILA Space Day widmet sich unter Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie den zentralen Fragen der Raumfahrt für die kommenden Jahre. Raumfahrtexperten diskutieren über „Sicherheit im Weltraum“ und den unabhängigen europäischen Zugang zum All mit der neuen Trägerrakete Ariane 6. Das stärkere Zusammenwirken zwischen der Raumfahrt- und Mobilitätsbranche wird unter dem Motto „Raumfahrt bewegt!“ thematisiert. Verschiedene Vorträge werden sich mit der satellitengestützten Erdbeobachtung und Kommunikation zum digitalen Zeitalter beschäftigen. Anlässlich des zehnten Jahrestages der Columbus-Mission wird zudem Europas künftige Rolle im All diskutiert.

Technologie zum Anfassen: Bundeswehr zeigt neuestes Material

Die Bundeswehr bringt als größter Aussteller der ILA die gesamte fliegende Ausrüstung der Truppe mit. Vom Zweisitzer Pilatus PC-9 und dem zweistrahligen Tank- und Transportflugzeug Airbus A310 MRTT bis zum hochmodernen, viermotorigen Transportflugzeug A400M sind Fluggeräte in allen Variationen und Größen zu sehen. Auf dem über 10.000 Quadratmeter großen Freigelände gibt die Bundeswehr aktuelle Informationen über die Streitkräfte und zeigt ein um- fangreiches Produktdisplay aus über 40 Luftfahrzeugen.

Forschungsflugzeuge und ein Asteroidenlander auf der ILA

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) fliegt mit seiner Forschungsflotte auf der Messe ein. Forschungshubschrauber, Flugversuchsträger und ein fliegendes Labor der größten zivilen Forschungsflotte Europas können bestaunt werden, darunter der Airbus A320 ATRA und die Falcon 20E. Als einer der größten institutionellen Aussteller präsentiert das DLR gemeinsam mit den Partnern der japanischen und französischen Weltraumagenturen JAXA und CNES die Asteroidenmission Hayabusa II mit einem 1:1-Modell der Raumsonde sowie den huckepack fliegenden Lander MASCOT, der im Oktober 2018 auf dem Asteroiden Ryugu aufsetzen und sich hüpfend auf der Oberfläche fortbewegen wird. Das innovative Konzept Tandem-L für eine radargestützte globale Umwelt- und Klimaüberwachung wird ebenso vorgestellt, wie das Antarktisgewächshaus EDEN-ISS zur Erprobung der Nahrungsmittelversorgung auf Mond und Mars. Dem Nachwuchs bietet das DLR im ILA CareerCenter einen virtuellen Weltraumspaziergangs entlang der internationalen Raumstation ISS und virtuelle Testflüge neuer Flugzeugkonzepte.

Über die ILA -  Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung: Die ILA Berlin findet alle zwei Jahre in der deutschen Hauptstadt  statt. Die traditionsreiche Luftfahrtmesse erwartet in diesem Jahr 150.000 Besucher, darunter über 3.000 Medienvertreter. Veranstalter sind der Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e.V. (BDLI) und die Messe Berlin GmbH.

(Redaktion)


 

 

ILA
Raumfahrer
Motto Raumfahrt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "ILA" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: