Sie sind hier: Startseite Berlin Aktuell
Weitere Artikel
Einweihung des LAGeSo

Schlüsselübergabe von Finanzsenator Dr. Nußbaum zur Einweihung des LAGeSo

Anlässlich der feierlichen Einweihung hat Finanzsenator Dr. Ulrich Nußbaum dem Präsidenten des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) Franz Allert heute den Schlüssel zum neuen Dienstsitz überreicht.

Das Hauptdienstgebäude des LAGeSo befindet sich im Gesundheits- und Sozialzentrum Moabit (GSZM), der Vermietungsstand des von der BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) verwalteten Geländes steigt damit auf 83 Prozent. Das LAGeSo ist mit einer Mietfläche von rund 21.000 Quadratmetern der größte Mieter am Standort. Zuvor hatte die BIM das Haus A nach 12-monatiger Bauzeit von einem Bettenhaus zu einem modernen Bürohaus umfunktioniert.

Seit dem 1. Januar 2004 bewirtschaftet die BIM das Gelände des ehemaligen Krankenhauses Moabit und entwickelt dort das GSZM weiter, das auf rund 90.000 Quadratmetern Arztpraxen, Kliniken, Labore und soziale Einrichtungen vereint. Finanzsenator Dr. Ulrich Nußbaum würdigte die durchweg positive Entwicklung, die das GSZM in den letzten Jahren erfahren hat: „Seit 2004 hat sich die vermietete Fläche mehr als verdoppelt – ein bedeutender Erfolg für den Standort und ein Zeichen für die hervorragende Arbeit, die die BIM bei dieser komplexen Aufgabe leistet.“

BIM-Geschäftsführer Sven Lemiss begrüßte den Einzug des LAGeSo in die Turmstraße: „Das LAGeSo ist eine optimale Ergänzung für den Standort und eine exzellente Bereicherung des Angebots für die Bürgerinnen und Bürger vor Ort.“ Der neue Hauptstandort des LAGeSo vereint heute rund 400 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus ehemals drei Dienstgebäuden. „Mit dem neuen Standort werden die organisatorischen Abläufe innerhalb der Verwaltung verbessert und unsere Kunden optimal betreut“, erläuterte Franz Allert die Vorteile des Umzugs. Die Behörde versorgt jeden sechsten Berliner mit Leistungen aus dem sozialen oder gesundheitlichen Bereich und ist im Gesundheitsschutz, beispielsweise mit der Krankenhausaufsicht und dem gesundheitlichen Verbraucherschutz, ebenso aktiv wie für schwerbehinderte Menschen und in der Flüchtlingshilfe.

Das denkmalgeschützte GSZM ist ein Gesundheitsstandort mit Tradition: 1872 ließ Stadtrat Rudolf Virchow hier ein Lazarett errichten, später forschte Robert Koch in dem anerkannten Krankenhaus. Bei der Übernahme durch die BIM im Jahr 2004 betrug der Vermietungsstand knapp 23.000 Quadratmeter (33 Prozent). Mit dem Einzug des LAGeSo steigt die vermietete Fläche nun auf über 58.200 Quadratmeter. Für 2010 rechnet die BIM mit einer Auslastung von 90 Prozent, dann werden etwa 1.000 Menschen auf dem Gelände beschäftigt sein.

(Redaktion)


 


 

LAGeSo
BIM
Standort
Krankenhaus
Quadratmeter
GSZM
Gelände

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "LAGeSo" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: