Sie sind hier: Startseite Berlin Aktuell
Weitere Artikel
Beschäftigungsentwicklung

Senator Wolf: Der Aufschwung schafft neue Arbeitsplätze

„Der Aufschwung der Berliner Wirtschaft sorgt für neue Arbeitsplätze. Dass Berlin beim Erwerbstätigenanstieg erneut den Spitzenplatz unter allen Bundesländern belegt, ist ein deutliches Indiz für die positive Entwicklung in der Bundeshauptstadt“, zeigt sich Wirtschaftssenator Harald Wolf erfreut über die heute vom Statistikamt Berlin-Brandenburg veröffentlichten Zahlen zur Entwicklung der Erwerbstätigen im Jahr 2007.

Berlin liegt demnach mit einem Erwerbstätigenplus von 2,2 Prozent über dem Bundesdurchschnitt von 1,7 Prozent. Rund 34.100 Personen waren 2007 mehr erwerbstätig als im Vorjahr, womit der Abbau der Arbeitslosigkeit laut Wolf einen guten Schritt vorangekom-men sei. Im Bereich der unternehmensnahen Dienstleistungen konnte Berlin bei den Erwerbstätigen im Jahr 2007 sogar um 2,5 Prozent zulegen, während bundesweit nur eine Steigerung um 1,8 Prozent erreicht wurde. Jedoch muss man die zunehmende Bedeutung von Zeitarbeitsverhältnissen beachten, die statistisch bei den Dienstleistungen erfasst, aber verstärkt auch in der Industrie eingesetzt werden. Im produzierenden Bereich weist daher die amtliche Statistik gegenüber einem Stellenplus im Baugewerbe noch ein leichtes Beschäftigungsminus in der Industrie aus. Mit Blick auf die gute Auftragslage ist der Wirtschaftssenator aber zuversichtlich, dass 2008 auch in der Industrie eine Stabilisierung bei der Beschäftigung gelingt. Im Oktober und November 2007 waren die Bestellungen bei den Berliner Industrieunternehmen gegenüber dem Vorjah-resmonat um jeweils rund 20 Prozent gestiegen. Wolf unterstreicht und begrüßt, dass der Anstieg der Erwerbstätigen im Jahr 2007 vor allem auf neuen sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnissen basiere. So ha-be es mit Stand Oktober 2007 in Berlin rund 30.400 Stellen bzw. 2,9 Prozent mehr als zwölf Monate zuvor gegeben.

(Redaktion)


 


 

Senator Wolf
Arbeitsplätze
Wachstum
Berlin
Beschäftigung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Senator Wolf" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

4 Kommentare

von RyoBerlin
21.01.08 00:05 Uhr

Ohne Angabe darüber in welcher gehaltsklasse die neuen Jobs liegen ist das alles Augenwischerei...

Und wie man aus gängigen Medien weiss werden Tausende Stellen abgebaut... dafür werden aber auch viele Niedriglohnjobs geschaffen und da kann man nicht von einem Aufschwung reden wenn diejenigen die einen neuen Arbeitsplatz erhalten unter dem existenzminimum leben müssen....

Wären das alles Jobs mit mehr als 1500.-EUR Nettolohn könnte man es ja glauben aber ich zweifel daran und insbesondere weil keine ausreichenden Fakten genannt werden ;)

von natascha
21.01.08 18:20 Uhr
Verdummung

Solche Artikel zählen zur Verdummung der Gesellschaft.
Alles kennen unser Volksmärchen " Die Rente ist sicher" . Selbst habe ich mich alleine im letzten Jahr über 3.000 Bewerbungen auf den Weg gebracht. Ergebnis > Ca 1.600 Bewerbungen wurden beantwortet. Darüber kann ich stolz sein, nur kaufen kann ich mir nichts davon

von space-ape
21.01.08 23:03 Uhr
genau

da haben meine vorredner recht.

es sollten beachtet werden:

-1 euro jobber. davon hat berlin auch zahlreiche
- unterbezahlte jobs davon gibts noch mehr
-arbeitlose die eine kleinbeschäftigung haben

sowie das ich nur an statistiken glaube ich selber fälsche!
das ist dasselbe wie mit dem statistischen nettolohn den jeder deutsche kriegt.... 1 millionaire unter 100000 leute hebt die statistik gut an

irgendwie scheinen nur wenige dieses lügen-system zu verstehen....
und wenn ich mir den börsenkrach in NY und Frankfurt angucke. bin ich mal gespannt wie es dann mit der alles-wird-besser- euphorie weitergeht.....
aber dann sagt man ja nicht die Spekulanten an der börse ären es sondern es ist dann nur die symbolik "BÖRSE" alle machen "AHHHH" aber keiner eiß wer dafür verantortlich ist.....

von amans
01.02.08 01:14 Uhr
recht so

muss ich euch recht geben. reiner selbstbetrug der politiker und volksverdummung. jeder der sich nur ein bissel damit beschäftigt erkennt dies. aber es denkt ja keiner mehr nach, wird alles geglaubt und fertig. ist halt der bequemere weg.

 

Entdecken Sie business-on.de: