Sie sind hier: Startseite Berlin Lifestyle Kultur & Events
Weitere Artikel
  • 14.10.2016, 17:59 Uhr
  • |
  • Berlin
SIEMENS STIFTUNG

Preisverleihung in Berlin der Siemens Stiftung: 200.000 Euro für innovative Erfindungen aus aller Welt

Mit 200.000 Euro Preisgeld wurden am 6. Oktober die innovativsten technischen Erfindungen, die das Leben der Menschen in Entwicklungsregionen auf nachhaltige Weise zu verbessern helfen, in Berlin prämiert.

Eine internationale Expertenjury hat die drei erfolgversprechendsten Projekte und Lösungen des empowering people. Award ausgewählt und während der Preisverleihung in Berlin verkündet: Der erste Preis ging an BEMPU Health, eine Organisation aus Indien, für ein Armband, das gefährliche Hypothermie rechtzeitig anzeigt und so das Leben von Neugeborenen retten kann. Den zweiten Preis erhielt Indonesia Medika für eine integrierte Lösung zur Bekämpfung von zwei gravierenden Problemen Indonesiens: dem Müllproblem und der fehlenden Gesundheitsversorgung vieler Menschen. Mit dem dritten Preis zeichnete die Siemens Stiftung das Unternehmen aQysta aus, das mithilfe seiner Barsha-Pumpe ausschließlich mit der Kraft des Wassers die Bewässerung von Feldern ermöglicht. WAFFCO, der Biomasse-Verbrennungsofen der Fraunhofer-Gesellschaft aus Deutschland, war der Gewinner des Publikumspreises, über den die weltweite Netz-Community des empowering people. Network im Online-Voting entschieden hat.

Mehr als 800 Einreichungen aus 88 Ländern gingen bei der Siemens Stiftung ein, die den empowering people. Award im vergangenen Jahr zum zweiten Mal ausgerufen hat. Eine internationale Jury hat die drei Hauptgewinner aus einer Shortlist der 23 besten Erfindungen ausgewählt. Kriterien waren unter anderem die Fragen, wie innovativ die jeweilige Lösung ist und ob sie auch in finanzieller Hinsicht auf längere Sicht bestehen kann.

Während der Preisverleihung in Berlin zeichnete die Siemens Stiftung alle Gewinner mit Preisgeldern in Höhe von 200.000 Euro aus. Die Erst-, Zweit- und Drittplatzierten erhielten je 50.000, 30.000 bzw. 20.000 Euro. Der Gewinner des Publikumspreises durfte sich auf technisches Equipment für sein Projekt im Wert von 3.000 Euro freuen. Die 20 übrigen Erfinder erwartete ein Preisgeld in Höhe von je 5.000 Euro. Mit den Preisgeldern unterstützt die Siemens Stiftung die Einreicher bei der Weiterentwicklung und Implementierung ihrer Projekte. Darüber hinaus erhalten alle 23 Finalisten die Möglichkeit, sich dem empowering people. Network anzuschließen.

Informationen zu allen Gewinnern: www.empowering-people-network.org

(Redaktion)


 

 

Siemens Stiftung
Erfinder
Preisgeld
Gewinner
Menschen
Lösung
Preis
Projekt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Siemens Stiftung" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: