Sie sind hier: Startseite Berlin Aktuell
Weitere Artikel
Social Media

Facebook – Ortung von Freunden per App

Facebook will seinen Nutzern mit einer eigenständigen mobilen Anwendung die Möglichkeit zur Ortung von Freunden bieten. Die Tracking-App von Facebook müsste dafür dauerhaft den Standort seiner Nutzer überwachen. Das Social Network wird wohl erneut mit Kritik der Datenschützer rechnen müssen.

Das Social Network Facebook plant eine mobile App zur Ortung von Freunden, berichtet das Online-Magazin ZDNet. Die Nutzer sollen sich mit der Mobilanwendung den Aufenthalts ihrer Freunde anzeigen lassen können. Da die neue Facebook-Anwendung dafür jedoch dauerhaft den aktuellen Standort der Nutzer per GPS überwachen müsste, dürfte das Social Network in Deutschland demnächst erneut Probleme mit Datenschützern bekommen.

Mitte März solle die Anwendung veröffentlicht werden, heißt es laut Informationsdienstleister Bloomberg. Mit der geplanten App erfindet Facebook das Rad jedoch keinesfalls neu. Ähnliche Anwendungen, die den gegenwärtigen Standort von Freunden melden, gab bereits mehrfach. Beispiele sind etwa „Google Latitude“ oder die App „Highlight“. Zwei weitere Ortungsdienste, die jüngst von Facebook aufgekauft wurden, sind das standortbezogene soziale Netzwerk „Gowalla“ und die mobile App „Glancee“.

Nachteil der bisherigen Anwendungen war jedoch oftmals die geringe Nutzerzahl der Ortungs-Apps. Dies dürfte wohl der Hauptgrund dafür sein, dass sich die Apps noch nicht auf breiter Front durchgesetzt haben. Mit einer Milliarde Mitgliedern in seinem Netzwerk könnte Facebook deutlich bessere Chancen mit der geplanten Mobilanwendung haben.

Die Erfassung und Verwendung von GPS-Daten ist bei Facebook ebenfalls nicht neu. In den Nutzungsbedingungen beziehungsweise den Datenverwendungsrichtlinien wird zum Beispiel festgehalten, dass das Social Network die Möglichkeit hat, seinem Nutzer den Standort eines Freundes mitzuteilen und auch der eigene Standort entsprechend per GPS kommuniziert wird. Außerdem hält Facebook fest, dass es alle ortsbezogenen Angaben seines Nutzers zusammenführen darf und mit Informationen über andere relevante Personen und Veranstaltungen verknüpfen kann.

Nach Informationen von ZDNet müssen die Nutzer schon beim Download der neuen Ortungs-App von Facebook dem dauerhaften Tracking zustimmen. Bedenken in Sachen Privatsphäre und Datenschutz dürften nicht lange auf sich warten lassen. So hatten Datenschützer zuletzt auch heftige Kritik an der automatischen Gesichtserkennung von Facebook geäußert. Die Funktion wurde daraufhin in Europa abgeschaltet.

(Redaktion)


 


 

App
Nutzer
Anwendung
Social Network
Ortung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "App" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: