Sie sind hier: Startseite Berlin Lokale Wirtschaft Unternehmen
Weitere Artikel
Solar-Energie

Bosch-Tochter Aleo Solar produziert neues Hochleistungsmodul

Das Photovoltaikunternehmen Aleo Solar produziert wieder. Die knapp 700 Mitarbeiter konnten am Montag wieder ihre Tätigkeiten aufnehmen. Zuletzt wurden alle Beschäftigten auf „Kurzarbeit Null“ gesetzt. Die Bosch-Tochter stellt jetzt ein neues Hochleistungsmodul her.

Am Aleo Solar Standort Prenzlau wird seit Anfang der Woche wieder produziert, berichtet der rbb. Die etwa 700 Mitarbeiter des Photovoltaikunternehmens konnten am Montag wieder ihre Arbeit aufnehmen, nachdem Anfang Oktober 2012 nahezu alle Angestellten auf „Kurzarbeit Null“ gesetzt wurden. Als Grund nannten die Verantwortlichen von Aleo Solar Absatzschwierigkeiten sowie die wachsende Konkurrenz aus Asien.

Gesunkene Einspeisevergütungen für Photovoltaikanlagen

Dem Solar-Unternehmen bereiteten außerdem die gesunkenen Einspeisevergütungen für Photovoltaikanlagen große Probleme. Zum Jahreswechsel 2010/2011 ist die Vergütung erstmals um 13 Prozent gesenkt worden. Zu Beginn des letzten Jahres erfolgte dann eine weitere Senkung um 15 Prozent. Durch gesunkene Preise für Module und Wechselrichter blieben Photovoltaikanlagen auch 2012 sehr rentabel für Hausbesitzer, Unternehmer und Investoren, heißt es auf photovoltaik-bundesweit.de. Produzenten hatten dagegen wohl oft das Nachsehen.

Krise noch nicht überstanden

So gibt die derzeitige Lage bei Aleo Solar sicherlich auch dem Bosch Konzern zu denken, deren Anteil an der Prenzlauer Modultochter 90,7 Prozent beträgt. Ende Dezember 2012 hatte Bosch dem kriselnden Tochterunternehmen mit einem Gesellschaftsdarlehen, kurzfristigen Krediten, unter die Arme gegriffen und somit dessen Zahlungsfähigkeit sichergestellt. Über die Zukunft von Aleo Solar wollte man Ende vergangenen Jahres dennoch keine konkreten Aussagen treffen.

In Prenzlau produziert man seit dieser Woche ein neues Hochleistungsmodul. Die Lager seien ebenfalls geleert worden und es müsse nun also wieder Nachschub produziert werden, erklärt das Unternehmen. Die von Bosch und Aleo Solar angestrebte Lösung für ihr verlustreiches Solargeschäft, die für diese Woche erwartet wurde, scheint also vorerst gefunden. Die Krise sei jedoch noch nicht komplett überwunden, betont der Sprecher von Aleo Solar.

(Norman Schönfeld)


 


 

Aleo Solar
Bosch-Tochter
Bosch
Montag
Hochleistungsmodul
Kurzarbeit Null

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Aleo Solar" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: