Sie sind hier: Startseite Berlin Aktuell
Weitere Artikel
  • 19.07.2015, 14:02 Uhr
  • |
  • Berlin
SOMMER EVENT

Die Botanische Nacht mit „Wunder der Natur im Lichterglanz“ 2015

Der Botanische Garten Berlin-Dahlem öffnet einmal jährlich im Juli für ein besonderes Erlebnis seine Tore: gestern abend war es wieder so weit. Zur Botanischen Nacht am 18. Juli war das Viktoriahaus aber noch gesperrt. Dessen Wiedereröffnung ist jetzt für Mitte September geplant.

Exotische Pflanzen, eigenartige Fabelwesen und romantische Lichtspiele: Im Botanischen Garten in Dahlem gab  es am Samstagabend ein Sommerfest der besonderen Art. Zum siebten Mal fand  dort die Botanische Nacht statt. Die Luft war erfüllt von Klängen und verlockenden Düften. Im Licht dutzender Scheinwerfer  tauchten uralte Baumriesen geheimnisvoll aus dem Dunkel hervor und verwandelten sich in Phantasiegestalten. Das war die Botanischen Nacht 2015 – einem wahrhaft beglückenden Abend bis in die Nacht.

Auf verschlungenen Wegen, in Hainen und an Quellen trieben Faune, kecke Fabelwesen  und anmutige Naturgeister ihr Spiel. Mimen, Musiker und Märchenerzähler verzauberten auf Wiesen, in Innenhöfen und Pavillons mit ihrer Kunst und luden zum Verweilen und Genießen ein. Denn auch kulinarisch blieb in dieser Nacht kein Wunsch offen.  Wo sonst kann man so schwerelos und beseelt durch die Landschaften aller Kontinente wandeln?  Nur selten kann man so intensiv lauschen, schmecken, riechen und fühlen. Fast scheint es, als offenbarte sich hinter jeder Wegbiegung der grünen Oase eine neue Überraschung. Kein Wunder: Mehr als 150 Mitwirkende warteten in dieser Nacht mit einem Füllhorn an Darbietungen auf und zogen Besucher mit Flamenco, Musette oder Jazz, mit Kabarett oder vor Ort Selbstgebranntem in ihren Bann.

Eine Führung über die Baustelle des Viktoriahauses gehörte zum Programm in der Botanischen Nacht. Sie fand in diesem Jahr zum siebenten Mal statt und wird von Rainer Wohlthat organisiert, der auch das Silvester am Brandenburger Tor und die Potsdamer Schlössernacht veranstaltet. 28 Stände waren im Garten aufgebaut, an denen internationale Küche von Pasta über Flammkuchen bis zu Austern verkostet werden konnten. Dazu präsentierten sich neun Weingüter mit ihren hauseigenen Rebsorten. 

Der Berliner Botanische Garten in Dahlem mit seinen 43 ha Fläche, den über 6.000 m²  riesigen Gewächshäusern und etwa 22.000 Pflanzenarten gehört zu den bedeutendsten botanischen Anlagen der Welt und bietet das geeignete Ambiente für die exotischsten Kunstdarbietungen. Von Anfang an hat der erste Direktor Adolf Engler den Botanischen Garten nach den pflanzlichen Lebensräumen aller Kontinente geordnet, und so ergibt sich für die Besucher eine botanische Reise um den ganzen Globus. Für das glänzende Sommerfest wurden auch in diesem Jahr die Wege im Botanischen Garten auf insgesamt 16 km Länge aufwendig illuminiert. So konnten Flaneure dieses grüne Juwel Berlins bis zwei Uhr morgens in seiner einzigartig traumhaften Stimmung erleben.

(Redaktion)


 

 

Botanischen Nacht
Berliner Botanische Garten
Nacht
Darbietungen
Führung
Wunder
Juli
Pflanzen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Botanischen Nacht" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: