Sie sind hier: Startseite Berlin Lokale Wirtschaft Unternehmen
Weitere Artikel
Startup Gründerszene

Bundesregierung erkennt Potenzial deutscher IT-Startups

Die Bundesregierung will IT-Startups finanziell unterstützen. „Business Angels“ sollen junge Unternehmen in Gründungsphase kompetent begleiten. Auf dem 7. IT-Gipfel in Essen kommen Vertreter aus Regierung und IT-Branche zusammen und diskutieren das Potenzial des IT-Standorts Deutschland.

Auch Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) scheint das Potenzial deutscher IT-Startups erkannt zu haben. Er will künftig mit Investitionszuschüssen die Gründung junger Unternehmen in der IT-Branche vorantreiben. Die Zuschüsse sollen vorrangig an private Investoren sowie insbesondere an sogenannte „Business Angels“ gehen. Das geht aus dem „Aktionsprogramm Digitale Wirtschaft“ des Wirtschaftsministeriums hervor, welches dem Handelsblatt vorliegt.

„Business Angels“ sind jene Förderer, die junge Unternehmen in der Gründungszeit finanziell unterstützen und mit entsprechender Erfahrung begleiten. Ab 2013 sollen die Gelder ausgezahlt werden. Verknüpft mit den Zuschüssen ist die Bedingung, dass die Investition mindestens drei Jahre im Unternehmen verbleiben muss.

Passend zum Thema startet am Dienstag, 13. November 2012, der 7. IT-Gipfel in Essen. Bundesregierung und IT-Branche debattieren hier über das Potenzial des IT-Standortes Deutschland. Einer Bitkom-Studie zufolge liegen München und Berlin als IT-Gründungszentren an erster Stelle. Die Studie betont außerdem den hohen Kapitalbedarf der jungen Unternehmen in den ersten vier Geschäftsjahren.

(Norman Schönfeld)


 


 

Startup
Gründerszene
Potenzial
Gründungsphase
IT-Standort
Deutschland
IT-Startups
Investition
IT-Branche

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Berlin" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: