Sie sind hier: Startseite Berlin Aktuell
Weitere Artikel
Stiftungen

Sechster Stiftungstag im Roten Rathaus

Am 14. November präsentieren sich mehr als 70 Stiftungen im Roten Rathaus und stellen ihre Arbeit vor. In Vorträgen und Gesprächsrunden kann man sich mit dem Thema vertraut machen und gleichzeitig mit engagierten Stiftern ins Gespräch kommen.

Der alle zwei Jahre stattfindende Berliner Stiftungstag soll ein Forum der Begegnung, Kommunikation und Vernetzung von Stifterinnen und Stiftern werden und für alle am Thema Interessierten die Vielfalt der Berliner Stiftungslandschaft sichtbar machen sowie zu mehr gesellschaftlichem Engagement anregen.

Der Senat von Berlin würdigt an diesem Tag die Arbeit und das Engagement der Stifterinnen und Stifter als wichtigen Baustein der Zivilgesellschaft. Der Berliner Stiftungstag richtet sich an die in Berlin tätigen Stiftungen, an die in den Stiftungen ehrenamtlich Engagierten, an potentielle Stifter und am Thema Interessierte.

Schon zum sechsten Mal findet der Berliner Stiftungstag 2014 im Berliner Rathaus statt. Am 14. November stellen sich von elf bis achtzehn Uhr mehr als 70 Stiftungen im Fest- und Säulensaal vor. In Fachvorträgen und Gesprächsrunden, an Kommunikationsinseln und Informationsständen kann man sich mit allen Fragen rund um das Thema Stiftungen vertraut machen und mit engagierten Stifterrinnen und Stiftern ins Gespräch kommen. Der Eintritt ist frei.

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit: „Das bürgerschaftliche Engagement und die Rolle der Stiftungen werden immer bedeutsamer. Die stetig wachsende Zahl der Stiftungen in Berlin ist ein starker Ausdruck des Strebens der Berliner Bevölkerung, gesellschaftliche Veränderungen selbst bewirken zu wollen und zu können.“

In Berlin gibt es insgesamt 832 Stiftungen. Mehr zum Stiftungstag und zur Stiftungslandschaft gibt es auf den Seiten von berlin.de unter folgendem Link http://www.berlin.de/buergeraktiv/engagieren/stiftungen

Zu Gunsten von drei der am Stiftungstag teilnehmenden Stiftungen findet am 14. November im Laufe des 6. Berliner Stiftungstages eine Amerikanische Versteigerung statt. Anders als bei regulären Auktionen kann bei dieser das Objekt mit geringem Einsatz
ersteigert werden. Jeder eingezahlte Betrag – ein bis fünf Euro – entspricht einem Gebot.

Für jede Auktion ist eine genaue Zeitdauer festgelegt, deren Ende dem Publikum nicht bekannt ist. Jede Person, die ein Gebot abgibt, zahlt ihren Betrag unmittelbar in eine Kasse, wobei es jeder Person freisteht, auf das erste Gebot weitere folgen zu lassen.
Mit Erklingen des Gongs endet die Auktion. Die Person, welche zuletzt eingezahlt hat, ersteigert den Gegenstand. Nicht die Kaufkraft und Wertvorstellung einer einzelnen bietenden Person sondern das Potenzial des gesamten bietenden Publikums ist entscheidend.

Der Gesamterlös geht als Spende an drei der teilnehmenden Stiftungen, welche per Losverfahren bestimmt werden.

Die Versteigerungen finden zu unterschiedlichen Zeiten im Großen Saal des Berliner Rathauses statt und werden mit einem lauten Gong angekündigt und auch beendet. Es wird empfohlen, entsprechendes Kleingeld mitzubringen.

Der 6. Berliner Stiftungstag findet am 14. November 2014 von 11.00 bis 18.00 Uhr in den Räumen des Berliner Rathauses statt. Quelle: berlin.de / Presse

(Redaktion)


 


 

Stifter
Berliner Stiftungslandschaft
Person
November
Berliner Rathaus
Auktion
Gebot
Berliner Stiftungstag
Rotes R
athaus
2014

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Stifter" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: