Sie sind hier: Startseite Berlin Finanzen
Weitere Artikel
Straßenschäden

12 Millionen Euro mehr zur Schlagloch-Beseitigung

Berlins Bausenator stellt 12 Millionen Euro mehr zur Beseitigung von Straßenschäden zur Verfügung. Das zusätzliche Geld stammt aus nicht verbauten Mitteln des letzten Jahres. Insgesamt stehen 2013 nun 37 Millionen Euro zur Schlagloch-Beseitigung bereit.

Der Bauindustrieverband Berlin-Brandenburg begrüßt die Mitteilung des Berliner Stadtentwicklungssenators Michael Müller, dass die im letzten Jahr nicht verbauten Mittel aus dem Schlaglochprogramm nun weiterhin zur Verfügung stehen.

Neben den 25 Millionen Euro aus diesem Jahr stünden also zusätzlich 12 Millionen Euro aus dem Jahr 2012 für die Beseitigung der Schlaglochschäden auf Berlins Straßen zur Verfügung, erklärt Hauptgeschäftsführer Bauindustrieverbandes, Axel Wunschel. „Das ist eine gute Nachricht für die Berliner und auch für die Baufirmen. Diese Summe ist zwar immer noch angesichts der sich jetzt wieder verstärkt zeigenden Winterschäden auf Berlins Straßen viel zu gering, aber jetzt müssen die Bezirke die beim Senat liegenden Gelder aus dem Schlaglochprogramm auch rasch abrufen und die Aufträge zum Bauen vergeben“, betonte Wunschel.

Ein Zustand wie im Vorjahr, als bis Mitte des Jahres noch kaum Gelder für die Beseitigung von Straßenschäden abgerufen wurden, dürfe sich nicht wiederholen.

(Bauindustrieverband BB)


 


 

Beseitigung
Mitteilung
Geld
Jahres
Straßenschäden
Berlins Straßen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Beseitigung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: