Sie sind hier: Startseite Berlin Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Studie Sport und Wirtschaft

Sport als wichtiger Wirtschaftszweig für Berlin

Für die Berliner Ökonomie wird der Sport als Wirtschaftszweig immer bedeutsamer. Das belegte die Studie „Sportwirtschaft in Berlin“. Die Studie wurde nach 10 Jahren vom Landessportbund Berlin und der IHK Berlin erneut durchgeführt.

In Berlin gibt es 2.900 Sportwirtschaftsunternehmen in denen circa 18.800 Erwerbstätige beschäftigt sind. Der Jahresumsatz liegt bei einer Million Euro und damit steigt die Bedeutung des Sports in der Berliner Wirtschaft. Der Sportsektor kann auch in Zukunft noch Wachsen durch das Gesundheitsbewusstsein der Verbraucher.

Durch sportliche Großveranstaltungen wie zum Beispiel dem Berlin-Marathon, dem Leichtathletik-Event ISTAF, der Fußballweltmeisterschaft 2006 oder der Handball-WM 2007 profitieren auch die Bereiche Tourismus, Einzelhandel und Gastronomie. Die Berliner Wirtschaft wird von dem Sport gestärkt und wird damit immer mehr eine feste und wichtigere Größe im Wirtschaftsstandort Berlin.

Zum Informationsaustausch trifft sich der Arbeitskreis „Sportmetropole“ auch jetzt zum „Runden Tisch Sport und Wirtschaft Berlin“, um mit Vertretern aus Wirtschaft, Verbänden und Politik über die Stärkung des Sports zu diskutieren.

(Juliane Hedermann)


 


 

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Berlin" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: