Weitere Artikel
Tablet PCs

Tablets unterscheiden sich in der Akkulaufzeit und Display-Qualität

Stiftung Warentest hat sich 14 Tablets näher angesehen. Unterschiede gibt es insbesondere in der Qualität der Bildschirme und den Akkulaufzeiten. Im Gesamtergebnis vorn liegen die erbitterten Konkurrenten Apple und Samsung.

Es ist noch gar nicht so lange her, dass Apple sein erstes iPad im Frühjahr 2010 auf den Markt brachte, dicht gefolgt vom Samsung Galaxy Tab. Seitdem sind die Verkaufszahlen für Tablet-PCs in die Höhe geschnellt, die flachen leichten Touchscreen-Rechner erfreuen sich großer Beliebtheit. Groß ist auch inzwischen die Konkurrenz, die das iPad bekommen hat.

Stiftung Warentest hat kürzlich 14 Tablets getestet. Unterschiede gibt es vor allem in der Qualität der Displays und bei den Akku-Laufzeiten. Neben dem aktuellen iPad2 schneiden nur Tablets mit Android-Betriebssystem gut ab. Im Gesamtergebnis ist das Galaxy Pad 10.1 sogar noch etwas besser als das Apple iPad2.

Derweil liefern sich die beiden Konkurrenten weltweit einen erbitterten Rechtsstreit um Technologie und Design. Aufgrund einer von Apple vor dem Landgericht Düsseldorf erwirkten einstweiligen Verfügung darf Samsung sein Gerät in Deutschland nicht vertreiben. Auf die Verfügbarkeit des Galaxy Tab 10.1 hat das indes keine Auswirkung, da es über andere Händler angeboten werden darf.

(Kerstin Zimprich)


 


 

Tablet-PCs
Konkurrenten
Akku-Laufzeiten
Samsung
Galaxy Pad
Unterschiede
Gesamtergebnis

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Tablet-PCs" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: