Sie sind hier: Startseite Berlin Aktuell
Weitere Artikel
Teste dein Passwort

Kostenloser Webdienst von AceBIT checkt die Sicherheit von Passwörtern

Das Knacken von Passwörtern steht bei Internet-Kriminellen nach wie vor hoch im Kurs. Neben finanziellen Schäden, die zum Beispiel beim Hacken eines eBay-Kontos entstehen können, steht für die Nutzer auch die virtuelle Identität auf dem Spiel.

 Hacker können so beispielsweise ein Twitter- oder Facebook-Konto komplett übernehmen und den rechtmäßigen Inhaber einfach aussperren. Sensible Firmendaten sind ebenfalls permanent in Gefahr, wenn die Daten im Netzwerk mit einem fahrlässig gewählten Passwort abgelegt werden. Das Darmstädter Software-Unternehmen AceBIT bietet deshalb den gerade komplett überarbeiteten Webdienst TESTE (D)EIN PASSWORT an. Hier können Nutzer das gewählte Passwort eingeben und erfahren sofort, wie lange ein potenzieller Hacker für das Knacken des Passworts benötigen würde.

Immer noch erfreuen sich Passwörter wie „Passwort“, „123456“ oder „admin“ bei Nutzern großer Beliebtheit. Doch selbst wer ein langes Kennwort wie „Dasunknackbarepasswort“ wählt, stellt einen professionellen Hacker vor keine schwierige Aufgabe. Grundsätzlich sind alle Passwörter, die aus Wörtern, die in Wörterbüchern zu finden sind, zusammengesetzt sind, binnen kürzester Zeit knackbar. Aber auch kurze Kennwörter, die aus Zahlen, Buchstaben und Sonderzeichen bestehen, sind nicht wirklich sicher. Schuld sind sogenannte Brute-Force-Angriffe. Hierbei setzen Hacker Programme ein, die einfach so lange mögliche Zeichenkombinationen durchtesten, bis das entsprechende Passwort gefunden und in Klartext angezeigt wird. Selbst mit einem handelsüblichen PC, wie ihn jeder Nutzer zu Hause stehen hat, lassen sich so pro Sekunde mehrere Millionen Kombinationen durchtesten.

Damit sensible Daten nicht in fremde Hände gelangen, bietet AceBIT unter testedeinpasswort.de einen kostenlosen Dienst an, bei dem Nutzer einfach nur das gewählte Passwort eingeben müssen und danach sofort sehen, wie lange es theoretisch dauern würde, bis das Passwort geknackt ist.

Die Besonderheit an dem Dienst: Im Gegensatz zu zahlreichen anderen Online-Tools prüft TESTE (D)EIN PASSWORT auch, ob ein eingegebenes Passwort ganz oder teilweise in Wörterbüchern zu finden ist. Nur so kann eine halbwegs zuverlässige Aussage getroffen werden, wie sicher das Passwort ist.

Da man sich komplexe Passwörter, die aus vielen verschiedenen Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen bestehen, natürlich nur schwer merken kann, bietet AceBIT mit dem Programm Password Depot auch eine clevere Lösung zur Verwaltung aller Arten von Zugangsdaten an. Neben einer kommerziellen Version für 29 Euro steht das Programm auch als Freeware zur Verfügung. Nach Ablauf einer 30-tägigen Testphase, in der Anwender alle Funktionen nutzen können, kann Password Depot dauerhaft im Free-Mode genutzt werden. Die kostenlose Version ist nahezu identisch zur kommerziellen Version, Nutzer können hier allerdings nur maximal 20 Passwörter eingeben und verwalten. Zusätzlich gibt es auch kostenlose Password-Depot-Apps für iPhone, iPad und Android. Mehr Informationen und die Möglichkeit zum Download finden Sie hier:
http://www.password-depot.de/download.htm

(AceBit)


 


 

Password
Nutzer
Passwörter
Version
AceBIT
Dienst
Sonderzeichen
Hacker
Grundsätzlich

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Password" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: