Sie sind hier: Startseite Berlin Lifestyle
Weitere Artikel
Tourismus

Tourismus ist Berlins wichtigster Wirtschaftsfaktor

Alle Zeichen stehen gut, dass die Trendstadt Berlin zum Ende des Jahres die 24-Millionen-Marke knackt und somit einen neuen Rekord bei den Übernachtungszahlen aufstellt. Bereits seit neun Jahren in Folge kann Berlin steigende Zahlen bei der Beherbergung verbuchen.

Keine der europäischen Großstädte hat ein so einzigartiges Image wie Berlin. Berlin ist cool. Berlin ist anders, aber vor allem ist Berlin eine Metropole, die eine perfekte Mischung aus Geschichte und Moderne darstellt. Das vielfältige Angebot an Kunst, Kultur, Musik, Sport, Unterhaltung und die zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten machen die Entscheidung FÜR einen Besuch in der Hauptstadt sehr leicht.

Mittlerweile befindet sich Berlin im Ranking der beliebtesten Städteziele Europas hinter London (46 Millionen Übernachtungen) und Paris (36,9 Millionen Übernachtungen) auf dem dritten Platz.

In Deutschland führt Berlin die Liste der besucherstärksten Städte an und hat einen beachtlichen Vorsprung zu seinen Konkurrenten München (11,7 Millionen Übernachtungen) und Hamburg (9,5 Millionen Übernachtungen).

Steigende Besucherzahlen

Im Jahr 2011 gab es zehn Millionen Gäste, die 22,4 Millionen Übernachtungen gebucht haben. Bereits im ersten Halbjahr 2012 gab es rund fünf Millionen Touristen und 11,3 Millionen Übernachtungen in der Hauptstadt. Man erwartet dieses Jahr eine erneute Steigerung um mindestens fünf bis zehn Prozent.

Innerhalb der letzten zehn Jahre haben sich die Ankünfte und Übernachtungen verdoppelt. Ein solches Wachstum kam in Europa bisher noch nicht vor.

Hauptreisemonat ist erstaunlicherweise der August. Während vor ein paar Jahren noch von einem Sommerloch die Rede war, kann man mittlerweile von einem echten Aufschwung in der warmen Jahreszeit reden.

Das ist vor allem der günstigen Lage der Metropole zu verdanken. Einerseits kann man Großstadtluft schnuppern und das urbane Leben genießen, andererseits bietet sich rings um die Stadt die Gelegenheit sich bei einem Ausflug aufs Land zu entspannen und grüne Oasen zu erkunden.

Gute Geschäfte in der Hauptstadt

Auch das Kongressgeschäft befindet sich wieder im Aufwind. Pro Jahr gibt es rund 115.700 Veranstaltungen, wie zum Beispiel Messen und Konferenzen, zu denen 9,7 Millionen Teilnehmer anreisen und die Übernachtungszahlen um 6,05 Millionen in die Höhe treiben. Jede vierte Übernachtung wird mittlerweile im Rahmen des Kongressgeschäftes gebucht. In diesem Jahr fanden bereits im ersten Halbjahr 58.000 Veranstaltungen mit 4,6 Millionen Teilnehmern statt.

International gesehen ist Berlin die viertwichtigste Kongressstadt. Bei Medizinkongressen liegt Berlin sogar an der Spitze.

Im vergangenen Jahr bewirkten Urlauber und Kongressbesucher einen Bruttoumsatz von 10,3 Milliarden. Das sind 14,7 Prozent mehr, als 2009. Im Vergleich zu den letzten Jahren hat sich der Umsatz sogar verdoppelt. Die Berliner Baubranche und Industrie kommt nur auf ein Viertel dieser Summe.

Auch für den Arbeitsmarkt stellt der Tourismus einen wichtigen Faktor dar. Zur Zeit leben 275.000 Berliner vom Tourismus. Vor zehn Jahren waren es noch 66.200. Die größten Umsätze finden im Gastgewerbe (44 Prozent) und im Einzelhandel (38,3 Prozent) statt.

Jeder Berlin-Besucher, der auch eine Übernachtung gebucht hat, gibt im Durchschnitt 204,70 Euro täglich aus. Damit ist der Tourismus einer der stärksten Wachstumsfaktoren in Berlin.

Die Nachfrage wächst

Gründe für die wachsende Nachfrage im In- und Ausland gibt es viele. Zum einen ist Berlin heute besser zu erreichen, als noch vor ein paar Jahren. Zum anderen wird die Hauptstadt mittlerweile von vielen Low-Cost-Airlines angeflogen, was vor allem für jüngere Leute sehr lukrativ ist. Der immer weitere Ausbau der Hotelkapazitäten und diverse große Marketingkampagnen tragen auch dazu bei, die Stadt noch interessanter zu machen.

Eine große Anziehungskraft üben auch die vielen internationalen Veranstaltungen aus, zu denen die Fashion Week mit 240.000 Fachbesuchern, der Christopher Street Day mit 600.000 Besuchern und die Berlinale mit etwa 120.000 Besuchern zählen. Auch der Berliner Marathon (2011: 41.000 angemeldete Teilnehmer), die IFA (238.000 Besucher) und die Grüne Woche (415.000 Besucher) sind starke Touristen-Magneten.

Wenn sich der Tourismus in Berlin weiterhin so entwickelt wie bisher, wird vielleicht schon 2016 die magische 30-Millionen-Marke bei den Übernachtungen geknackt.

(Ariane Heiligenstadt)


 


 

Besuch
Tourismus
Hauptstadt
Veranstaltungen
Teilnehmer
Kongressbesucher
Übernachtungen
Besucherzahlen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Berlin" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: