Sie sind hier: Startseite Berlin Aktuell
Weitere Artikel
  • 17.07.2015, 16:52 Uhr
  • |
  • Berlin
UMWELT

Kursbuch Bürgerbeteiligung der Deutschen Umweltstiftung Berlin erschienen

Bürgerbeteiligung liegt im Trend. Ob in Großverfahren oder bei kommunalen Detailfragen: Mit mehr Bürgerbeteiligung versuchen Entscheider in Politik und Wirtschaft, mehr Akzeptanz und Legitimation zu erzielen.

Gut organisierte Bürgerbeteiligung entwickelt Demokratie weiter und passt sie an Herausforderungen der Zukunft an. Bürgerinnen und Bürger an Entscheidungen zu beteiligen, hat großes Potential, ist aber nicht einfach umzusetzen. Das neu erschienene Kursbuch Bürgerbeteiligung des Berliner Verlags der Deutschen Umweltstiftung vereint 32 Beiträge renommierter Wissenschaftler und erfahrener Praktiker. Es bietet einen umfassenden Überblick über den Stand der Bürgerbeteiligung in Deutschland und lotet deren Perspektiven aus.

Jörg Sommer, Herausgeber des Kursbuch Bürgerbeteiligung und Vorstandsvorsitzender der Deutschen Umweltstiftung mit Sitz in Berlin sagte dazu: "Das Prinzip des »Erst entscheiden, dann kommunizieren« hat sich überlebt. Immer mehr Bürgerinnen und Bürger wollen sich nicht mehr mit der bisherigen Arbeitsteilung der repräsentativen Demokratie zufrieden geben sondern mit gestalten. Und das ist gut so. Denn gelingende Bürgerbeteiligung erhöht die Akzeptanz schwieriger Entscheidungen, verbessert die Qualität von Vorhaben und trägt zur Revitalisierung unserer Demokratie bei."

Auf insgesamt 540 Seiten spannt das Buch dabei die Möglichkeiten von direkter Demokratie als alltäglicher Partizipationsmöglichkeit bis zu Mediationsverfahren nach Entstehung verhärteter Konflikte. Die Beispiele aus der Praxis beschäftigen sich mit allen relevanten Auseinandersetzungen nder neuesten Zeit: "Stuttgart 21", der ungeliebte Bahnhofsneubau, wird ebenso beleuchtet wie Asse, Gorleben, die Gentrifizierung in Hamburg-Altona und das Experiment des Bürgerhaushalts in Köln. Ein weiteres praxisnahes Kapitel beschäftigt sich mit der Suche nach einem atomaren Endlager - einem Konflikt, der noch nicht mal richtig begonnen hat und sich in einigen Jahren oder Jahrzehnten noch zuspitzen wird. Der Blick auf Kommunen und nationale Fragen wird mit einem Kapitel zu Europa abgerundet, in dem drei praktische Bürgerbeteiligungsfälle aus Schweden, Österreich und der Schweiz analysiert werden.

Das Kursbuch Bürgerbeteiligung ist als Handbuch zur praktischen Verwendung konzipiert und beinhaltet einen übersichtlich strukturierten anwendungsorientierten Methodenkatalog, der alle zeitgenössischen Formen partizipatorischen Dialogs und gemeinschaftlicher Entscheidungen gestrafft präsentiert: vom bekannten runden Tisch für wenige Personen über Konferenzmethoden wie Fishbowl und Open Space bis zu großen, paxiserprobten politischen Gremien wie dem Bürgerhaushalt für 20.000 Personen. Ein umfangreiches Adressverzeichnis gehört ebenso zur Ausstattung wie viele Grafiken und Schaubilder und eine Marginalienspalte, die ein übersichtliches Arbeiten ermöglicht. (Quelle: news aktuell) Weitere Informationen unter kursbuch.info

(Redaktion)


 

 

Bürgerbeteiligung
Bürger
Entscheider
Demokratie
Deutsche Umweltstiftung
Politik
Bürgerhaushalt
Konflikt
Mediation
Direktdemokratie
Partizipation

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bürgerbeteiligung" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: