Sie sind hier: Startseite Berlin Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Verkehr

Avus wird früher als geplant freigegeben

Statt erst im November 2013 ist die Avus zwischen Spanischer Allee und Hüttenweg ab sofort wieder befahrbar. Für den symbolischen Bändchenschnitt wurde die Hauptverkehrsader nochmals kurzzeitig gesperrt. Pünktlich zur Avus-Freigabe blitzt die Polizei in Tempo-60-Zone.

Endlich: Freie Fahrt heißt es schon seit Dienstagabend auf der Avus. Früher als erwartet, wurde der 8,7 Kilometer lange Bauabschnitt der Autobahn 115 nach 18 Monaten Sanierung fertig. Gestern Nachmittag wurde der rollende Verkehr allerdings abermals unterbrochen. Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) und der regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) erschienen zur zeremoniellen Freigabe der früher als Rennstrecke genutzten Autobahn.

Außerdem anwesend beim symbolischen Bändchenschnitt war Verkehrssenator Michael Müller (SPD). Ein Jahr früher als geplant konnten die anwesenden Politiker eine der Hauptverkehrsadern Berlins feierlich freigeben. Als Gründe sehen die Verantwortlichen die gute Planung, ein Beschleunigungsprogramm des Bundes und den milden Winter 2011/12. Als Bonus für die frühe Fertigstellung, kann die für die Sanierung zuständige Arbeitsgemeinschaft wohl mit dem Maximum von einer Million Euro rechnen. 20.000 Euro pro eingesparten Tag sieht das genannte Programm des Bundes vor.

Trotz der anstehenden Prämie für die Sanierer liege man bei der Avus noch rund vier Millionen Euro unter den kalkulierten Kosten, erklärt Peter Ramsauer. Insgesamt habe der Bund demzufolge 23 Millionen Euro für den Bau aufbringen müssen.

Zur Zeit wird die freie Fahrt auf der Avus, die täglich von bis zu 90.000 Autos passiert wird, zusätzlich durch den teilweise ausgestreuten Rollsplitt einschränkt. Tempo 60 ist hier angesagt. Und das wohl noch bis Ende des Jahres. Die Radarmessungen der Polizei in einer entsprechenden Tempo-60-Zone hätten mit der frühzeitigen Fertigstellung der Avus allerdings nichts zu tun, berichtet die Märkische Allgemeine Zeitung. Im gesamten Stadtgebiet hätten somit Geschwindigkeitsmessungen stattgefunden. Ergebnis: 29 Auto- und zehn Lastwagenfahrer wurden mit überhöhtem Tempo erwischt.

(Norman Schönfeld)


 


 

Autobahn
115
Avus
Freigabe
Tempo
18 Monate
Tempo-60-Zone

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Berlin" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: