Sie sind hier: Startseite Berlin Aktuell Berliner Koepfe
Weitere Artikel
WIRTSCHAFT / BVMW

Mittelstands-Aktionstag mit dem Bundesverband mittelständischer Wirtschaft in Berlin: „Wir sind nicht die Melkkuh!“

Am 08. September demonstrierte der BVMW in Berlin medienwirksam, öffentlich und mahnend an die Politik und mit einem "Danke!" an die Mittelständler Deutschlands udn einer Aktion am Brandenburger Tor.

Der Mittelstand ist Teil der globalen Wertschöpfungskette. Jeder fünfte Mittelständler ist außerhalb Deutschlands aktiv. Mario Ohoven, Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW), weiß das genau und setzt sich für seine Mitglieder hier, den Mittelstand weltweit und auch in in Europa ein. Dabei seien vor allem mittelständische Industrieunternehmen international aufgestellt, betont er. Aber auch im Inland krempeln 3.6 Millionen kleine und mittlere Unternehmen Tag für Tag und Nacht für Nacht die Ärmel hoch für Deutschlands Wirtschaft. Und weil es  vom BVMW einiges an Verbesserungsvorschlägen und Wünschen in Bezug auf den Mittelstand gibt, demonstrierte man kurz vor den Wahlen am Brandenburger Tor.

Die Rede von Ohoven hier im Original:

Hallo Berlin, die Politik kann eigentlich zufrieden sein, dass 3.6 Millionen kleine und mittlere Unternehmen Tag für Tag und Nacht für Nacht die Ärmel hochkrempeln und arbeiten.

Die Politik kann eigentlich zufrieden sein, dass wir 60 Prozent der sicheren und guten Arbeitsplätze zur Verfügung stellen, die wir nicht ins Ausland verlagern, wenn es mal schwierig wird, sondern halten, weil wir in unseren Firmen wie Familien sind.

Die Politik kann eigentlich zufrieden sein, weil sie weiß, dass wir 8 von 10 Ausbildungsplätzen schaffen, jungen Menschen eine Perspektive geben und Ihnen zeigen, wie man sein Leben selbst in die Hand nimmt.

Die Politik kann eigentlich zufrieden sein, weil der Mittelstand 70% aller Patente entwickelt.

Aber die Politik ist so selbst-zufrieden, dass sie noch nicht einmal Danke dafür sagt. Es ist selbstverständlich, dass wir das für die Regierung machen, egal was eine Regierung sich an neuen Belastungen einfallen lässt.

Und da die Politik es nicht kann, machen wir es heute: Wir sagen jedem einzelnen Mittelständler, jedem jungen Menschen, der sich selbständig macht, jedem Seniorchef und jeder Seniorchefin, die immer noch mit Rat und Tat zur Seite stehen, einfach für dieses unglaubliche Engagement für unser Land:  D A N K E !!!

Und der Politik sagen wir heute: 

Sie irren sich gewaltig, wenn Sie glauben, dass wir als Mittelstand alles einfach so hinnehmen.

Wir sind nicht die Melkkuh der Politik, die brav Steuern und Abgaben zahlt, in ihre Betriebe investiert und damit den Standort Deutschland erst attraktiv macht. 

Wir sind nicht die Melkkuh der Politik, die vor Ort in unseren Gemeinden die Vereine, Kirchen und Verbände fördert, junge Menschen ausbildet und die immer da sind, wenn für die Menschen etwas zu leisten ist.

Wir sind nicht die Melkkuh der Politik, die andere über sich entscheiden lässt, die häufig noch nie einen Arbeits- oder Ausbildungsplatz in ihrem Leben geschaffen haben. Und deswegen sind wir hier – am Brandenburger Tor – im Zentrum der Politik Berlins."

(Redaktion)


 

 

DiePolitik
Melkkuh
Nacht
DerMittelstand
Menschen
Brandenburger Tor
Wirsind

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "DiePolitik" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: