Sie sind hier: Startseite Berlin Lifestyle Essen & Trinken
Weitere Artikel
  • 22.03.2017, 17:37 Uhr
  • |
  • Berlin
WIRTSCHAFT / EXPORT

Exportüberschuss, Top-Exporte und wahre Exoten: Mit diesen Produkten dominiert Deutschland den Weltmarkt

Autos, Pharmaprodukte und Maschinen sind bekannte deutsche Exportschlager. Doch unter den Top-Exporten finden sich auch wahre Exoten. Das Finanzunternehmen Vexcash hat sämtliche Exportgüter Deutschlands auf ihre Spitzenposition im Welthandel untersucht - und mehr als 50 zum Teil überraschende Produkte gefunden.

Mit einem Exportwert von 1.207,5 Milliarden Euro ist Deutschland 2016 wieder die Top-Exportnation der Welt und erzielte mit 252,9 Milliarden Euro den höchsten Außenhandelsüberschuss aller Zeiten. Sehr zum Ärger der USA, die jüngst darin sogar die eigene nationale Sicherheit gefährdet sehen wollten. Zu Deutschlands wichtigsten Warengruppen gehören Kraftwagen, Maschinen, chemische Erzeugnisse sowie Nahrungs- und Futtermittel. Doch bei welchen Gütern belegt Deutschland noch den ersten Platz? Das Finanzunternehmen Vexcash (www.vexcash.com) hat die aktuellen Zahlen der Außenhandelsbilanz untersucht und 50 Exportprodukte gefunden, von denen keine andere Nation mehr exportiert als Deutschland.

Zigaretten - Exportwert 3.384.614.122 Euro

Die größten Produzenten von Rohtabak sind China, Brasilien und Indien, doch unter den größten drei Exportnationen von Zigaretten befinden sich Polen, die Vereinigten Arabischen Emirate und auf Rang eins Deutschland.

Schokolade - Exportwert 1.895.989.443 Euro

Nicht nur bei der klassischen Schokolade belegt Deutschland den ersten Platz. Auch  bei Kakaozubereitungen wie Schokoriegel, gefüllt oder nicht gefüllt, liegt die Bundesrepublik auf dem ersten Platz. Allerdings führt Deutschland bei jeglichen Kakaoerzeugnissen nicht nur den Exportwert an, sondern auch den Importwert. So wurde Schokolade im Wert von 1.118.370.993 Euro importiert. Die meisten Kakaobohnen importierten hingegen die Niederlande (1.853.117.630 Euro), Deutschland belegt den vierten Rang (871.129.166 Euro).

Rum und Taffia - Exportwert 164.415.782 Euro
Rum, das klassische Exportgut der Karibik? Tatsächlich sind nur Jamaika und die Dominikanische Republik unter den zehn Top-Exportnationen für Rum und Taffia. Die Plätz zwei und drei nach Deutschland belegen die USA (135.244.170 Euro) und Spanien (114.725.325 Euro).

Kaffee, nicht geröstet und entkoffeiniert - Exportwert 478.265.606 Euro

Der weltweit größte Rohkaffee-Exporteur ist mit großem Abstand Brasilien, das jährlich 32,9 Millionen Sack Kaffeebohnen exportiert. Wichtigster Handels- und Umschlagplatz ist hingegen Deutschland. Nach diversen Weiterverabeitungs- und Veredelungsstufen wird er vor allem in das europäische Ausland exportiert. So beträgt der Importwert von nicht-geröstetem sowie nicht-entkoffeiniertem Kaffee 2.766.755.032 Euro, und damit mehr als das fünffache des Exportwerts.

Elektrische Energie - Exportwert 3.963.189.852 Euro

Erst seit 2003 nimmt die aus Deutschland exportierte Menge Strom zu, in den neunziger Jahren war die Stromhandelsbilanz relativ ausgeglichen. Inzwischen ist der deutsche Exportwert mit fast 4 Milliarden Euro der höchste, bei den Kilowatt Stunden (kwH), was der Exportmenge entspricht, verdrängt nur Südafrika Deutschland vom ersten Rang. Beim Exportwert liegt Südafrika allerdings nur auf Platz 16.

Autos mit Ottomotor, 1000-1500 cc sowie 1500-3000 cc - Gesamtexportwert 62.721.351.129 Euro

Mit über 62 Milliarden Euro Exportwert machen Autos mit Ottomotoren über fünf Prozent der gesamten Exporte Deutschlands aus. Den größten Anteil haben dabei die Autos mit 1500-3000 cc, fast 50 Milliarden Euro.

Autos mit Dieselmotor, kleiner als 1500 cc, 1500- 2500 cc sowie größer als 2500 cc, - Gesamtexportwert  64.946.260.477 Euro
Autos mit Dieselmotor haben sogar einen höheren Exportwert als mit Ottomotor. In der Klasse mit mehr als 2500 cc ist Deutschland nicht nur beim Exportwert auf Platz eins, sondern mit knapp 6 Milliarden Euro auch beim Importwert.

Dieselmotoren für Kraftfahrzeuge - Exportwert 4.458.421.992 Euro

Deutschland exportiert nicht nur die meisten Autos, sondern auch die dazu passenden Motoren. Kein überraschender Wert, interessant ist aber, dass der Importwert mehr als eine halbe Milliarde Euro größer ist als der Exportwert.

Hanffasern - Exportwert 596.974 Euro

Der Exportwert von bearbeiteten Hanffasern ist mit über einer halben Million Euro zwar sehr gering, nichtsdestotrotz liegt Deutschland damit auf Platz eins weltweit. Ferner sind Hanffasern die Ware mit der größten Diskrepanz zwischen Export- und Importwert, der mit über drei Millionen mehr als fünfmal so hoch ist wie der Exportwert.

Die deutsche Wirtschaft schafft es aber auch mit diversen weiteren Produkten, sich die Spitzenposition im Welthandel zu sichern. Ein kompletter Überblick ist hier zu finden: https://www.vexcash.com/blog/import-und-export-in-deutschland/

(Redaktion)


 

 

Exportwert
Deutschland
Autos
Deutschland SchokoladeExportwert
Rang
USA
Rum
Kaffee
Hanffasern
Vexcash

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Exportwert" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: