Sie sind hier: Startseite Berlin Lifestyle Essen & Trinken
Weitere Artikel
  • 23.01.2018, 11:27 Uhr
  • |
  • Berlin
WIRTSCHAFT / FOOD

Marley Spoon will nach einem außergewöhnlichen Wachstumsjahr weiter durchstarten

Marley Spoon, das in Berlin ansässige Kochbox-Unternehmen, zieht nach einem Jahr voller Wachstum und Innovationen ins neue Jahr 2018.

Finanzierungsmöglichkeiten für weiteres Wachstum werden evaluiert.Das 2014 von Fabian Siegel und Till Neatby gegründete Start-up konnte seinen Umsatz von 2016 auf 2017 mehr als verdoppeln, und erreichte mit der Versendung seiner zehnmillionsten Mahlzeit einen wichtigen Meilenstein.

Australien-Expansion

Ein guter Teil dieses beeindruckenden Wachstums ist auf die Entwicklung in Australien zurückzuführen. Seit dem Markteintritt in Sydney im April 2015 liefert Marley Spoon seine Kochboxen in fünf Bundesstaaten und deckt 75% der Bevölkerung ab. Mit der Eröffnung der zweiten Produktions-Stätte in Victoria wird nun Adelaide in Süd-Australien erreicht; die Partnerschaft mit Coles bietet Kunden Zugang zum Produkt im Einzelhandel.

Dinnerly

2017 wurde in den USA mit Dinnerly ein kostenbewusster und preiswerter Kochbox-Service eingeführt. Mit $5 pro Portion bietet Dinnerly eine erschwingliche Lösung fürs schnelle, einfache Kochen unter der Woche.

Dinnerly  hilft bei der alltäglichen Kochherausforderung der 25- bis 55-Jährigen, eine Generation, die weniger als ihre Eltern verdient, aber länger arbeitet. Es bietet Komfort für den preisbewussten Käufer, der Zeit sparen möchte, ohne Kompromisse bei der Qualität einzugehen.

Nachhaltige Innovation

Im Februar hat sich Marley Spoon mit dem niederländischen Paketdienst PostNL zusammengeschlossen und ist damit der erste boxenlose Kochbox-Anbieter weltweit. Im fortwährenden Engagement für die Reduzierung von Verpackung hat Marley Spoon alle Lieferungen unter der Woche auf wiederverwendbare Boxen umgestellt, wodurch im Laufe des Jahres über 100 Tonnen Papier eingespart wurden. Die Boxen, die jeweils 300-500 Mal benutzt werden können, reduzieren den Verbrauch von herkömmlichen Pappkartons um 50% und sparen über 1.600 Bäume im Jahr.

Aufgrund der vielversprechenden Entwicklung des Unternehmens prüft Marley Spoon verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten, einschließlich Kapitalmarktoptionen, um das weitere Wachstum des Geschäfts zu finanzieren. Mehr Informationen auf http://Marleyspoon.de

(Redaktion)


 

 

Wachstum
FOOD Marley Spoon
Dinnerly
Kochboxen
Kochbox-Unternehmen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Wachstum" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: