Sie sind hier: Startseite Berlin Lokale Wirtschaft Unternehmen
Weitere Artikel
  • 19.12.2018, 12:30 Uhr
  • |
  • Berlin
WIRTSCHAFT /GRÜNDER

Erfolgreiche Gründer genießen in Deutschland einen besonders hohen sozialen Status

In Deutschland genießen erfolgreiche Gründer im Vergleich zu anderen Ländern einen besonders hohen sozialen Status.

Das geht aus dem aktuellen Global Entrepreneurship Monitor (GEM) hervor, für den das RKW Kompetenzzentrum (www.rkw-kompetenzzentrum.de) in Deutschland Daten erhoben und ausgewertet hat.

Demnach messen rund 78 Prozent der 18-64-jährigen Deutschen erfolgreichen Gründern in Deutschland einen hohen sozialen Status bei. Europaweit ist das der zweithöchste Wert. Nur in Irland liegt dieser Wert noch höher (81,9 Prozent). Die Top Fünf komplettieren Großbritannien (75,6 Prozent), Frankreich (74,2 Prozent) und Italien (73,2 Prozent).

Weltweiter Vergleich: Hoher sozialer Status für Gründer in VAE

Aber auch im weltweiten Vergleich landet Deutschland auf einem guten achten Platz. Neben Irland platzieren sich unter anderem der Iran (79,4 Prozent), Indonesien (81 Prozent) und Israel (86,1 Prozent) vor Deutschland. Den höchsten sozialen Status haben Gründer in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Hier schätzen 87,8 Prozent der Bürger den gesellschaftlichen Status von erfolgreichen Gründern als hoch ein. Die USA landen hingegen knapp hinter Deutschland (75,5 Prozent).

Vergleichsweise wenig Respekt und gesellschaftliches Ansehen genießen Gründer  in Spanien (47,9 Prozent), Kroatien (47,7 Prozent) und Argentinien (47,4 Prozent). Auch in Uruguay (51,9 Prozent) und Japan (52 Prozent) liegt dieser Wert 2017 deutlich unter dem weltweiten Durchschnitt von 68,5 Prozent.

Dr. Natalia Gorynia-Pfeffer, Projektleiterin des RKW Kompetenzzentrums, kommentiert die Studienergebnisse: “In Deutschland machen sich noch immer vergleichsweise wenig Menschen mit einem eigenen Unternehmen selbstständig. Doch für die deutsche Wirtschaft ist es wichtig, dass neue Unternehmen und dadurch auch neue Arbeitsplätze und Innovationen entstehen. Einer von vielen guten Gründen, sich selbstständig zu machen, ist der hohe soziale Status, der erfolgreichen Gründern hierzulande zuerkannt wird. Die Deutschen schätzen Selfmade-Unternehmer und das wird einmal mehr durch unsere aktuelle Analyse deutlich. Nicht einmal in den USA, die ja für die ‘Vom Tellerwäscher zum Millionär’-Story bekannt sind, schätzen die Bürger den gesellschaftlichen Rang erfolgreicher Gründer häufiger als hoch ein.”

Der gesamte GEM-Länderbericht Deutschland 2017/2018 ist unter dem nachfolgenden Link abrufbar: http://bit.ly/gruendungsmonitor; der globale GEM unter https://www.gemconsortium.org/report

(Redaktion)


 

 

Gründen
Deutschen
Status
Wert
RKW Kompetenzzentrum
USA
Irland
Vergleich

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Gründen" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: