Sie sind hier: Startseite Berlin Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
  • 11.07.2017, 12:29 Uhr
  • |
  • Berlin
WIRTSCHAFT / START UP

Clevershuttle und Daimler Buses machen ab jetzt gemeinsame Sache und auch B2B

CleverShuttle gewinnt Daimler Buses als Investor. Der Stuttgarter Autokonzern steigt mit der EvoBus GmbH bei dem Berliner RideSharing-Start-up ein.

Mit der eigenen grün-weißen RideSharing-Flotte hat sich CleverShuttle inzwischen als sinnvolle Ergänzung zu Bussen, Taxis und Carsharing etabliert. Wer in Berlin, München oder Leipzig unterwegs ist, kann sich über eine App ein Shuttle bestellen. In Hamburg, Frankfurt, Dresden und Stuttgart will der Fahrdienst sein RideSharing-Konzept noch dieses Jahr starten. Das Konzept ist schnell erklärt: Gibt es Fahrgäste mit einer ähnlichen Route, können diese einfach dazu steigen. Das funktioniert über eine intelligente Software, die Fahrgäste bündelt und die schnellsten Strecken berechnet.

"Unser Algorithmus hat bewiesen, wie gut er funktioniert und inzwischen über eine halbe Million Fahrgastkilometer absolviert, tausende use cases verarbeitet und lernt jeden Tag aufs Neue hinzu", sagt Bruno Ginnuth, Co-Gründer und Geschäftsführer von CleverShuttle. "Für uns geht es als nächstes darum, weiter zu wachsen und Daimler Buses ist dabei der ideale Partner, um diese Herausforderungen zu meistern. Mit unserem Know-how und dem bewährten IT- Algorithmus lassen sich bestehende Verkehrssysteme problemlos um On-Demand- RideSharing ergänzen. Wir bieten Software-as-a-Service für On-Demand-Mobility, also individuelle Software-Lösungen, die anderen Mobilitätsunternehmen eine erfolgreiche Markteinführung ermöglichen." Als erstes Etappenziel soll die On-Demand-Software für Verkehrsverbünde und -unternehmen optimiert werden und so den öffentlichen Nahverkehr in urbanen und ländlichen Gebieten effizienter und flexibler machen.

Christiane Arnscheidt wird bei CleverShuttle die Frau für Wachstum

Als Unterstützung bei seinen Expansionsplänen hat sich das Unternehmen nun die E- Commerce-Spezialistin Dr. Christiane Arnscheidt an Bord geholt. Die promovierte Medienwissenschaftlerin verstärkt als Managing Director das Führungsteam um die drei Gründer Bruno Ginnuth, Jan Hofmann, Slava Tschurilin. Zuvor bekleidete Arnscheidt Topmanagement-Positionen unter anderem bei KarstadtQuelle, Payback, Naspers und BestSecret und war hier für die Themen digitale Transformation und Business Development im In- und Ausland zuständig. "Andere Wirtschaftszweige haben den Transformationsprozess schon hinter sich, nun steht die Mobilität und allen voran die Automobilindustrie vor einem fundamentalen Wandel", sagt Christiane Arnscheidt. "Ich bin davon überzeugt, dass wir uns in der Zukunft vor allem im urbanen Bereich keine Autos mehr kaufen. Stattdessen kaufen wir maßgeschneiderte Mobilität in Zeit- oder Wegeinheiten. On-Demand-Mobilität ist das Stichwort und ich freue mich, zusammen mit dem hochmotivierten Team von CleverShuttle diesen Mobilitätswandel aktiv mitgestalten zu können."

(Redaktion)


 

 

BB CleverShuttle
Daimler Buses
Fahrgäste
Christiane Arnscheidt
Transformation
Bruno Ginnuth

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "BB CleverShuttle" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: