Sie sind hier: Startseite Berlin Lifestyle
Weitere Artikel
  • 18.04.2018, 19:00 Uhr
  • |
  • Berlin
WIRTSCHAFT / UNTERHALTUNG

Lasset die Spiele beginnen auf der Gamesweek 2018: 3 Milliarden Umsatz vermeldet die Branche

Vom 23. bis zum 29. April findet zum fünften Mal die Gamesweek in Berlin statt. Kurz vor Beginn veröffentlichte der Verband der deutschen Games Branche aktuelle Zahlen. Über drei Milliarden Umsatz machte der deutsche Games Markt 2017.

Die Hauptstadt wird zum Mittelpunt der deutschen und internationalen Spielbranche und Spielplatz für Gamingfans. Über 15.000 Besucher werden in der kommenden Woche erwartet. Zwölf Einzelveranstaltungen, gleichermaßen für die spielebegeisterte Öffentlichkeit sowie Vertreter der Games Branche, versammeln sich unter der Dachmarke Gamesweek, die unterschiedliche Aspekte, Themen und Zielgruppen verbindet. Eingeführt wird die Gamesweek auf der Opening Gala mitsamt Preisverleihungfür den deutschsprachigen Games-Journalismus am kommenden Montag.

Über drei Milliarden Umsatz durch den deutschen Games-Markt

Wie beliebt  Spiele in Deutschland sind zeigen die neuesten Zahlen des Verbands der deutschen Games Branche: 2017 verzeichnet der deutsche Games-Markt einen Zuwachs von 15 Prozent, womit er erstmals die 3 Milliarden-Euro-Umsatz-Marke durchbricht auf über 3,3 Milliarden Euro. „Der Games-Markt entwickelt sich bereits seit vielen Jahren so dynamisch wie kein anderer Medien- und Kulturbereich sowohl weltweit als auch in Deutschland“, sagt Frank Falk, Geschäftsführer des Verbandes. Besonders erfolgreich, sei das Jahr 2017 gewesen durch neue oder überarbeitete Spielekonsolen und zahlreiche Blockbuster-Spiele, die dem Markt einen ordentlichen Wachstumssprung brachten. Besondere Antreiber sind die Entwicklungen im Hardware Umsatz mit neuen Konsolen wie der Switch (Nintendo) oder der Xbox One X. Technologisch ausgefeielte Konsolen sind besonders beliebt. Der Markt für Spielekonsolen und Games-Peripherie (Gerätezubehör) stieg um 26 Prozent auf 938 Millionen Euro. Ebenso erfolgreich ist der Online Bereich durch Mikrotransaktionen für virtuelle Güter und Zusatzinhalte, mit einem Zuwachs um 28 Prozent auf 844 Millionen Euro. Der größte Umsatz konnte mit dem Kauf von Computer- und Videospielen erzielt werden: Rund 1,2 Milliarden Euro gaben die Deutschen 2017 für digitale Spiele aus. 

Hoffnung auf mehr Unterstützung durch die Regierung

„Damit auch Spieler-Entwickler in Deutschland von der starken Marktentwicklung endlich profitieren, muss die Games-Förderung wie von CDU, CSU und SPD vereinbart, nun schnellstmöglich umgesetzt werden“ erklärt Falk. Nur so könnten auch Spiele-Entwickler aus Deutschland von der dynamischen Entwicklung des Games-Marktes in Deutschland und weltweit profitieren. Nicht nur die geplante Förderung der Koaltion stimmen positiv, auch Michael Müller, Regierender Bürgermeister von Berlin, betonte bereits die Wichtigkeit der Spieleindustrie als Wirtschaftsfaktor. Eine durch den Auftrag des Senates durchgeführte Studie zähle aktuell, über 140 in Berlin ansässige Unternehmen im Games Sektor, mit über 2000 Beschäftigten. Frank Falk: „Anderenfalls haben wir sonst einen Wettbewerbsnachteil haben - einen Standortnachteil. Ein Entwickler in Frankreich, England oder Kanada hat einen Kostenvorteil, da er 20-30 % weniger zahlt, durch die Unterstützung des Staates."

PROGRAMMHIGHLIGHTS AUF EINEN BLICK:

Die Veranstaltung Womenize findet vom 24.-25.04 statt. Dabei werden die Aspekte Karrierebildung, Stärkung, Aus- und Weiterbildung in der die Games- und Techbranche von Frauen in der Digitalwirtschaft für Frauen vorgestellt.

Geeignet für das breite Publikum ist das Gamesfest am 27. und 28.04. Angboten werden neben Brett- und Virtual Reality Spielen, Musik-Acts und Live-Gaming Angeboten auch schillernde Cosplayer auftreten. Wer verkleidet kommt zahlt den halben Preis.

Wo: Säälchen Berlin, Holzmarktstraße 25

Ab kommenden Montag (23.04) können Spielefans und Fachkräft der Branche in Berlin sich informieren und mitspielen. Informationen zu den Veranstaltungen für Spielefans hier

Nadine Krägeloh

(Redaktion)


 

 

Deutschen
Gamesweek
Games-Markt
Entwickler
Games Branche
Umsatz
Zahlen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Deutschen" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: