Sie sind hier: Startseite Berlin Lokale Wirtschaft Unternehmen
Weitere Artikel
Wirtschaft

Wirtschaft wächst – Berliner dennoch pessimistisch

1,8 Prozent Wirtschaftswachstum sind prognostiziert. Viele Branchen boomen in Berlin. Dennoch sehen viele Berliner die Zukunft laut einer Forsa-Umfrage pessimistischer als zwei Jahre zuvor.

Es ist wohl dem anhaltenden Besucherstrom zu verdanken, dass Berlins Wirtschaft wächst. Aber nicht nur der Tourismus boomt. Auch andere Sparten wie die Kreativwirtschaft oder die Baubranche verzeichnen Zuwächse. Berlin ist europaweit die Region der Start-ups und nicht nur die Erfolgsgeschichte des Internethändlers Zalando zeigt, dass sich Berlins Wirtschaft gegen den Trend im Land stemmt.

Die Volkswirte der landeseigenen Investitionsbank (IBB) sagen für 2013 ein Wirtschaftswachstum von 1,8 Prozent voraus. Verglichen mit anderen Bundesländern – der Bundesdurchschnitt liegt bei 0,5 Prozent – liegt Berlin damit an der Spitze.

Unlängst ist bekannt, dass der Bausektor eine stetig wachsende Basis darstellt. Europaweit strömen Investoren in die Hauptstadt und beteiligen sich an aufwendigen Bauprojekten. Sollte die 25 Millionen-Marke an Touristen noch in diesem Jahr übersprungen werden, so hat Berlin gute Chancen bundesweit nicht mehr als Schlusslicht auch in arbeitsmarktpolitischer Hinsicht zu gelten. Täglich entstehen 100 neue Arbeitsplätze – ein Trend ist auch in 2013 nicht abzusehen.

Berlinerinnen und Berliner bleiben pessimistisch

Laut einer Forsa-Umfrage macht sich jeder Dritte Gedanken um seine Existenz, 34 Prozent glauben sogar, dass es ihnen in 2013 schlechter gehen wird, als zuvor. Das Ergebnis sind viele geplante Sparmaßnahmen der Haushalte:

Gut 50% wollen beim Einkauf sparen und auf Angebote achten (2012 waren es 43 Prozent), auch bei Urlaubsreisen wollen sich 28 Prozent einschränken (2012 waren es 21 Prozent) und 34 Prozent der alle zwei Jahre durch die Forsa befragten Berliner stellt größere Anschaffungen zurück.

Fehlende Lohnerhöhungen in den letzten Jahren bei gleichzeitig höheren Anforderungen am Arbeitsplatz, sowie der Stellenabbau von traditionellen Unternehmen wie Siemens sind wohl hiefür ausschlaggebend und drücken die Stimmung.

(Oliver Kienapfel)


 


 

Trend
Baubranche
Forsa-Umfrage
Arbeitsplatz
Wirtschaftswachstum
Tourismus
IBB

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Berlin" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: