Sie sind hier: Startseite Berlin Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Kooperation

Christoffers eröffnet israelisch-brandenburgisches Wirtschaftstreffen

Vertreter von mehr als 30 brandenburgischen Unternehmen haben am Dienstag in Tel Aviv an einer Kooperationsbörse mit Repräsentanten israelischer Firmen teilgenommen.

Seit der erstmaligen Organisation solcher Treffen im Jahr 2007 sei das die stärkste Beteiligung märkischer Unternehmer gewesen, sagte Wirtschaftsminister Ralf Christoffers (Linke), der das israelisch-brandenburgische Wirtschaftstreffen eröffnet hatte.

Das Handelsvolumen zwischen Israel und Brandenburg erreichte nach Angaben von Christoffers im Jahr 2009 einen Wert von 42,8 Millionen Euro. Bedingt durch die Finanzkrise sei das zwar ein Rückgang gegenüber 2008 mit 54 Millionen Euro gewesen. Jedoch habe sich das Handelsvolumen innerhalb der vergangenen fünf Jahre insgesamt verdoppelt.

Besonders die brandenburgischen Kompetenzen in den Bereichen erneuerbare Energien, Umwelttechnik, Life Sciences und Medien könnten künftig noch eine größere Rolle spielen, sagte der Minister. Hier gebe es noch Reserven.

Derzeit beziehen Brandenburger Unternehmen vor allem Produkte der Luftfahrtindustrie und chemische Vorerzeugnisse aus Israel. Für israelische Firmen dagegen sind Lastwagen, pharmazeutische Produkte, Papier, Steuerungstechnik und Kunststoffwaren aus Brandenburg von Interesse.

(Redaktion)


 


 

Israel
Brandenburg
Wirtschaftstreffen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Israel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: