Sie sind hier: Startseite Berlin Aktuell
Weitere Artikel
Rinderzahl in Berlin

Zahl der Rinder in Berlin zum 3. Mai 2009 auf 667 gestiegen

Zum Stichtag 3. Mai 2009 gab es im Land Berlin mit 667 Rindern 37 Tiere mehr als am 3. Mai des Vorjahres. Dies ist das Ergebnis der Auswertung des Herkunftssicherungs- und Informationssystems für Tiere (HIT) vom das Amt für Statistik Berlin- Brandenburg. Aufgrund der Auswertung der HIT-Datenbank konnte erneut bundesweit auf die Erhebung der Rinderbestände verzichtet werden.

Nach Auswertung der HIT-Daten blieb die Zahl der Milchkühe mit 133 Tieren gegenüber
dem Vorjahr unverändert. Zu den 153 sonstigen Kühen in Berlin zählen sowohl
die Ammen- und Mutterkühe als auch die Schlachtkühe. Im Vergleich zum Vorjahr ist
hier ein Zuwachs von 25 Tieren (19,5 Prozent) zu verzeichnen.
Die Zahl der Kälber und Jungrinder unter einem Jahr belief sich nahezu auf den Vorjahreswert und umfasste 179 Tiere. Weiterhin wurden 121 weibliche Rinder (noch
nicht gekalbt) ab einem Jahr erfasst. Dies waren 9 Prozent mehr als im Vorjahr. Diese
Tiere dienen vorwiegend der Erneuerung des Milchkuhbestandes.
Die 44 männlichen Rinder unter zwei Jahren wurden größtenteils für die Rindfleischerzeugung gehalten, während die 37 männlichen Rinder über zwei Jahren überwiegend der Zucht dienen.

(Redaktion)


 


 

Rinder
Anzahl
Berlin
2009
Statistik
Milchkühe

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Rinder" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: