Sie sind hier: Startseite Berlin Aktuell
Weitere Artikel
Tourismus in Brandenburg

Zuwachs beim Brandenburg-Tourismus hält an

Im Oktober 2008 wurden im Land Brandenburg nach Berechnungen des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg insgesamt 331 200 neu angekommene Gäste begrüßt, 8,5 Prozent mehr als vor einem Jahr. Die Zahl der Übernachtungen stieg um 7,4 Prozent auf 883 200. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer der Gäste lag wie im Vorjahr bei 2,7 Tagen.

Den Gästen standen im Oktober 2008 für ihren Aufenthalt 1 376 geöffnete Beherbergungsstätten mit neun und mehr Betten sowie 129 Campingplätze für Urlaubscamping zur Verfügung.

Das Bettenangebot in den Beherbergungsstätten erhöhte sich landesweit gegenüber Oktober 2007 um rund 1 100 oder 1,6 Prozent auf insgesamt 75 100 Betten. Damit nahm die Kapazität weniger stark zu als das Übernachtungsaufkommen, so dass die Auslastungsquote von 35,2 auf 37,2 Prozent anstieg.

In der Hotellerie – Hotels, Hotels garnis, Gasthöfe und Pensionen – (979 geöffnete Betriebe mit einem Angebot von 45 400 Betten) stieg die Zahl der Gästeankünfte um 10,6 Prozent auf 253 300 und die Zahl der Übernachtungen um 8,1 Prozent auf 520 800. Die Aufenthaltsdauer betrug wie im Vorjahr durchschnittlich 2,1 Tage, die Bettenauslastung lag bei 37,1 Prozent.

Die Parahotellerie – Jugendherbergen, Erholungs-, Ferien- und Schulungsheime, Ferienzentren, -häuser und -wohnungen – (375 Betriebe mit 25 300 Betten) meldete 64 800 neue Gäste (+0,3 Prozent) und 205 800 Übernachtungen (+4,4 Prozent) bei einer durchschnittlichen Aufenthaltsdauer von 3,2 Tagen und einer Betten-Auslastungsquote von 26,6 Prozent.

In den Vorsorge- und Rehabilitationskliniken des Landes Brandenburg (22 Betriebe mit 4 400 Betten) kamen 5 600 neue Gäste an (+4,2 Prozent), die Zahl der Übernachtungen stieg um 8,0 Prozent auf 133 100. Typisch für diese Betriebsart sind die lange Aufenthaltsdauer (diesmal durchschnittlich 24,0 Tage) und eine extrem hohe Bettenauslastung (97,7 Prozent).

Auf den Campingplätzen des Landes Brandenburg wurden im Oktober 7 500 neu angekommene Urlaubscamper und 23 500 Übernachtungen gezählt. Das waren 20,1 Prozent mehr Ankünfte und 15,3 Prozent mehr Übernachtungen als im Jahr zuvor. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer verringerte sich gegenüber Oktober 2007 von 3,3 auf 3,1 Tage.

(Redaktion)


 


 

Brandenburg
Tourismus
Hotellerie
Übernachtungen
Touristen
Betten

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Brandenburg" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: